Stadtradeln Rutesheim Gemeinsam für die Umwelt in die Pedale treten

Von Arnold Einholz 

Zum zehnten Mal sind die Bürger zum Stadtradeln eingeladen. Es gibt zahlreiche geführte Touren.

Das Stadtradeln erfreut sich in Rutesheim großer  Beliebtheit Foto: privat
Das Stadtradeln erfreut sich in Rutesheim großer Beliebtheit Foto: privat

Rutesheim - Bei der bundesweiten Aktion „Stadtradeln“ ist Rutesheim mit dabei – und das bereits zum zehnten Mal. Die Bürger, Firmen, Schulen, Kirchengemeinden und Vereine sind eingeladen, auf das Auto zu verzichten und möglichst viele Kilometer auf dem Rad zurückzulegen. Die Stadt beteiligt sich an dieser Aktion im Zeitraum vom 26. Juni bis zum 16. Juli.

Die Teilnahme ist unkompliziert: Wer mitmacht, kann sich jederzeit selbst unter dem Link www.stadtradeln.de einfach unter Stadt „Rutesheim“ beim „Team Ihrer Wahl“ registrieren und die im Aktionszeitraum geradelten Kilometer selbst eintragen.

„Das Ziel ist, möglichst oft das Auto stehen zu lassen und auf das Rad umzusteigen“, sagt der Erste Beigeordnete Martin Killinger, der für die Aktion zuständig ist. „Dabei gilt es, in den drei Wochen möglichst viel zu radeln, egal ob auf dem Weg zur Arbeit, zur Schule, im Urlaub, beruflich oder privat. Hauptsache, viele sind kohlendioxidfrei unterwegs“, bringt es Killinger auf den Punkt. Das Ziel sei allerdings nicht, dass wenige Teilnehmer möglichst viele Kilometer radeln, sondern, dass möglichst viele mitmachen und Spaß am Radeln haben. Im Kreis Böblingen waren die Rutesheimer im vergangenen Jahr die Sieger.

Es gibt viele Touren

Gestartet wird die Aktion am Mittwoch, 26. Juni. Dabei gibt es eine Veranstaltung für Schüler und eine für Erwachsene. Die Schüler der Theodor-Heuss- Schule, der Realschule und des örtlichen Gymnasiums legen um 17.30 Uhr los. Sie treffen sich am Bikesafe im Schulzentrum für eine Radtour mit der Abteilung Rad des Sportvereins in mehreren Gruppen auf dem „Rutesheimer Rundweg“. Der ist etwa 15 Kilometer lang und führt rund um die Stadt. Die Tourenleiter sind Sandra Braun, Wolfgang Diehm, Helmut Eck, Susanne Heizmann. Eingekehrt wird im Bauhof Rutesheim. Das DRK Rutesheim sorgt für Getränke und Verpflegung.

Die Erwachsenen starten um 18.30 Uhr. Ihr Treffpunkt ist der Rathausvorplatz. Drei Touren sind vorgesehen und werden auch von der SKV-Radabteilung begleitet. Eine führt über den „Rutesheimer Rundweg“ über 15 Kilometer, eine über 22 Kilometer und eine dritte über 27 Kilometer rund um Rutesheim und Perouse. Die Tourenleiter sind Gerhard Bleistein, Alfons Seebacher und Günter Lehmann. Auch die Erwachsenen kehren im Bauhof ein und lassen sich vom örtlichen DRK verpflegen.

Weitere Touren

Weitere Touren: Samstag, 29. Juni, 9 Uhr, startet ProRad zu einer Tagestour. Treffpunkt ist der S-Bahnhof Rutesheim, das Ziel das Neckar- und Bottwartal, (etwa 65 Kilometer, Dauer bis zu acht Stunden). Unterwegs wird eingekehrt. Die Rückfahrt erfolgt mit der S-Bahn, Tourenleiter ist Willi Spreen (Telefon 0 71 52 / 5 18 50).

Mittwoch, 3. Juli, startet um 17 Uhr an der Sporthalle Bühl die SKV-Radabteilung zu einer Rundfahrt Heimerdingen-Hochdorf (36 Kilometer). Tourenleiter ist Hermann Bauer.

Samstag, 6. Juli, beginnt um 8.30 Uhr am Rathausplatz eine Rundfahrt nach Weil der Stadt zur Firma Diefenbach (Führung im Betrieb mit Frühstück). Tourenleiter ist Martin Killinger.

Montag, 8. Juli, startet um 17 Uhr an der Sporthalle Bühl die SKV-Radabteilung zu einer Tour für Damen nach Leonberg. Tourenleiterin ist Sabine Willmann.

Mittwoch, 10. Juli, findet um 13 Uhr eine Halbtagesfahrt zum Monte Scherbelino (46 Kilometer) statt mit der SKV-Radabteilung (46 Kilometer). Die Tour leitet Alfons Seebacher.

Samstag, 13. Juli, um 9 Uhr, startet an der Sporthalle Bühl ProRad zu einer Tagesfahrt zum Schloss Liebeneck (60 Kilometer, Dauer sieben Stunden). Tourenleiter ist Gert Nagel.

Samstag, 13. Juli, 13 Uhr, ist der Treffpunkt auf dem Rathausplatz für die Teilnehmer der Tour zu der der Stadtverband der CDU einlädt. Die Tour ist auf Wegen mit geringen Steigungen geplant, sodass alle mitmachen können. Zum Ende der Tour ist eine gemeinsame Einkehr in der Waldschenke in Perouse vorgesehen.

Dienstag, 16. Juli, um 17 Uhr, startet an der Sporthalle Bühl die SKV-Radabteilung zu einer Rundfahrt Malmsheim-Renningen-Eltinger Kopf (29 Kilometer). Der Tourenleiter ist Peter Schüller.