Städtebau Stuttgart Bürobau im Europaviertel

Von  

Auf dem A-1-Areal direkt hinter dem Hauptbahnhof soll eines der letzten freien Grundstücke schlussendlich bebaut werden. Die Büroflächen im Europaviertel lassen sich indes nicht leicht vermarkten.

Beim Hauptbahnhof enstehen weitere Büroflächen. Foto: StZ
Beim Hauptbahnhof enstehen weitere Büroflächen. Foto: StZ

Stuttgart - Immer wieder ist der Baustart für den neuen Bürokomplex mit Namen ­Europe Plaza direkt neben der Stadtbibliothek verschoben worden. Nun soll mit der Errichtung des Gebäudes ­begonnen werden. „Der Baubeginn für das Projekt ist der 1. Juli 2015“, erklärt Ralph Esser, einer der Geschäftsführer der Bauherrin Fay Projects GmbH auf Anfrage.

Der Grund dafür, dass an der Adresse Stockholmer Platz nun doch gebaut wird, ist aller Wahrscheinlichkeit nach der ­geplante Umzug der Celesio AG von Bad Cannstatt auf das A-1-Areal. In der Vergangenheit war der Baustart bereits für den Sommer 2013 sowie für den Herbst 2014 anvisiert worden. Nach StZ-Informationen war der Spatenstich bislang jedoch an der nicht ausreichenden Vermietungsquote gescheitert. Celesio belegt in dem neuen Komplex eine Fläche von 10 500 Quadratmetern. Alles in allem sind nach Angaben Ralph Essers derzeit rund 13 400 Quadratmeter der Büro- und Gastronomieflächen vermietet. „Das entspricht einem Vermietungsstand von etwa 80 Prozent“, so Esser.

80 Prozent des Gebäudes sind vermietet

Die Fertigstellung des Gebäudes ist für Ende 2016 oder Anfang 2017 geplant. Über die genaue Höhe der Baukosten werden keine Angaben gemacht. In dem mehr als 20 Meter hohen Gebäude neben der Bibliothek wird zusätzlich zu den Büros eine Fläche von mehr als 1000 Quadratmetern für den Einzelhandel geschaffen. Zuletzt lief die Vermarktung der neuen Büros auf dem A-1-Gelände nur schleppend. Über dem Einkaufszentrum Milaneo etwa sind rund 7000 Quadratmeter entstanden. Davon sind nach StZ-Informationen bislang nur 500 Quadratmeter vermietet.

Damit sind die Grundstücke im Europaviertel vergeben. Die Baufelder vier und fünf an der Heilbronner Straße werden erst bebaubar, wenn die Stadtbahnlinie U 12 fertiggebaut ist, das Baufeld 12 in Richtung Bahngleise soll laut Stadt erst bebaut werden, wenn Stuttgart 21 fertiggestellt wurde.

Büros im Europaviertel sind nicht leicht zu vermarkten

Sonderthemen