Stalking Ex-Boxerin Halmich mag wegen Stalker keine Torten mehr

Von red/dpa/lsw 

Seit sie drei Jahre lang von einem Stalker verfolgt wurde, mag die frühere Box-Weltmeisterin Regina Halmich (42) mag keine Torten mehr. Ein Fan habe ihr bei jedem Auftritt aufgelauert und immer eine selbst gebackene Torte schenken wollen.

Aufgehört habe das Stalking erst, nachdem sich der Mann in eine andere Frau verliebt hatte. Foto: dpa
Aufgehört habe das Stalking erst, nachdem sich der Mann in eine andere Frau verliebt hatte. Foto: dpa

Baden-Baden - Die frühere Box-Weltmeisterin Regina Halmich (42) mag keine Torten mehr, seit sie von einem Stalker verfolgt wurde. „Ich kann seitdem keine Torten mehr sehen, weil ich dann ständig an diese Situation von damals denken muss“, sagte die Karlsruherin dem Sender SWR3. Zwölf Jahre sei das her und habe drei Jahre gedauert.

Ein Fan habe ihr bei jedem Auftritt aufgelauert und immer eine selbst gebackene Torte schenken wollen. „Irgendwann wurde er so penetrant, dass ich bei jedem meiner Auftritte von Bodyguards vor ihm geschützt werden musste. Er hat einfach nicht aufgegeben“, sagte Halmich dem Sender. Aufgehört habe das Stalking erst, nachdem sich der Mann in eine andere Frau verliebt hatte.