Radio-Regenbogen-Award Promis unter sich

Von red/dpa 

Prominente auf dem Roten Teppich machen den regionalen Privatsender Radio Regenbogen deutschlandweit bekannt. Der Radio Regenbogen Award wird zum 20. Mal verliehen. Er findet ganz bewusst ohne Fernsehkameras statt.

Thomas Hermanns moderiert die Preisverleihung am kommenden Freitag im Europapark Rust. Er sagt: „Der Radio Regenbogen Award ist die lustigste und herzlichste, die entspannteste und feierfreudigste Preisverleihung Deutschlands“. Foto: dpa 11 Bilder
Thomas Hermanns moderiert die Preisverleihung am kommenden Freitag im Europapark Rust. Er sagt: „Der Radio Regenbogen Award ist die lustigste und herzlichste, die entspannteste und feierfreudigste Preisverleihung Deutschlands“. Foto: dpa

Rust - Helmut Kohl holte ihn für die Deutsche Einheit gemeinsam mit Hans-Dietrich Genscher und Michail Gorbatschow ab. Thomas Gottschalk bekam ihn schon zwei Mal. Harald Juhnke, Udo Jürgens und Montserrat Caballé erhielten ihn für ihr Lebenswerk. Mit dem Radio Regenbogen Award zeichnet der Radiosender aus Baden-Württemberg jedes Jahr Prominente aus Film, Fernsehen, Musik, Politik und Show aus. Und spielt so in der deutschlandweiten Liga der Preisverleihungen oben mit. Diesmal werden die undotierten Preise zum 20. Mal vergeben. Entstanden ist die Idee durch Zufall.

Große mediale Beachtung

Die Preisverleihung findet am kommenden Freitag, 7. April, einen Tag nach dem Musikpreis Echo, im Europa-Park in Rust bei Freiburg. Preisträger sind unter anderem der britische Popsänger Olly Murs, Comedian Mario Barth sowie die Sänger Clueso, Tim Bendzko und Max Giesinger. „Heute spielt der Radio Regenbogen Award unter den Top fünf der deutschen Medien- und Musikpreise“, sagt Organisator Andreas Ksionsek. Die mediale Beachtung sei ähnlich groß wie etwa beim Deutschen Fernsehpreis, bei Bambi, der Goldenen Kamera oder dem Echo. Und Regenbogen sei neben dem WDR-Sender 1Live das einzige Radio in Deutschland, das jährlich in dieser Größenordnung Preise vergibt. Zusätzlich gibt es seit 2010 den Deutschen Radiopreis. Dieser wird aber nicht von einer einzelnen Rundfunkstation, sondern gemeinsam von öffentlich-rechtlichen und privaten Hörfunksendern vergeben.

Franziska van Almsick zählt zu den Stammgästen

Eine Fernsehübertragung gebe es vom Radio Regenbogen Award bewusst nicht mehr, sagt Ksionsek, der auch beim Deutschen Radiopreis mitwirkt. Dies gebe der Promi-Gala ihren besonderen Charme. „Der Radio Regenbogen Award ist die lustigste und herzlichste, die entspannteste und feierfreudigste Preisverleihung Deutschlands“, sagt Thomas Hermanns (54). Er moderiert die Gala mit ihren 1600 Zuschauern im stets ausverkauften Haus nun im dritten Jahr in Folge. Zu den Stammgästen zählt Schwimmlegende Franziska van Almsick. Sie hat ihren Ehemann beim Radio Regenbogen Award kennengelernt – und kommt nun jedes Jahr wieder: „Es ist wie ein Hochzeitstag für uns“, sagt die 38-Jährige, die in Heidelberg lebt. Über die Bühne geht die Preisverleihung bis mindestens 2021 in Rust. Von 1998 bis 2004 war sie in Mannheim, von 2005 bis 2012 in Karlsruhe veranstaltet worden.