Startrainer wechselt zum FC Chelsea Thomas Tuchel kellnerte einst in Bar am Rotebühlplatz

Thomas Tuchel im Dress der Stuttgarter Kickers, für die er von 1992 bis 1994 spielte. Foto: Baumann 11 Bilder
Thomas Tuchel im Dress der Stuttgarter Kickers, für die er von 1992 bis 1994 spielte. Foto: Baumann

Er spielte für die Stuttgarter Kickers und war Jugendtrainer beim VfB. Dann startete Thomas Tuchel so richtig durch. Nun wird er neuer Teammananger beim FC Chelsea. Wir haben eine Bildergalerie zu seinen Stationen erstellt.

Sport: Jürgen Frey (jüf)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

London- Er hat seine Wurzeln im bayrischen Schwaben, in Krumbach im Landkreis Günzburg. Er spielte in Württemberg bei den Stuttgarter Kickers und hatte seine erste Trainerstation in der Jugend des VfB Stuttgart. In der Landeshauptstadt hat Thomas Tuchel nicht nur sportliche Spuren hinterlassen. Er kellnerte zum Beispiel während seines BWL-Studiums im Szeneclub Radio-Bar am Rotebühlplatz und erwarb seine Trainerscheine – die B-Lizenz mit Note 1,1, die A-Lizenz und den Fußballlehrer mit 1,4. Nach der Stuttgarter Zeit zog er als Trainer weiter zum FC Augsburg (Nachwuchsbereich). Beim 1. FSV Mainz 05 begann sein kometenhafter Aufstieg. Über Borussia Dortmund landete er schließlich bei Paris Saint-Germain.

Nachfolger von Frank Lampard

Mit dem französischen Hauptstadtklub gewann Tuchel zweimal die französische Meisterschaft sowie je einmal den Pokal und Ligapokal. Im Finale der Champions League 2020 unterlag Tuchel mit Paris dem FC Bayern München. Im Dezember folgte dann die Trennung. Nun wartet auf den deutschen Trainer eine neue Herausforderung. Thomas Tuchel wird Teammananger beim englischen Topklub FC Chelsea, der sich zuletzt von Frank Lampard getrennt hatte. In London soll der frühere Bundesliga-Trainer (47) den Verein der Nationalspieler Timo Werner, Kai Havertz und Antonio Rüdiger nach dem jüngsten Absturz auf Platz neun wieder nach oben führen.

"Es fühlt sich großartig an"

"Ich möchte dem FC Chelsea für ihr Vertrauen in mich und meine Mitarbeiter danken", sagte Tuchel: "Wir alle haben den größten Respekt vor der Arbeit von Frank Lampard und dem Vermächtnis, das er bei Chelsea geschaffen hat. Gleichzeitig kann ich es kaum erwarten, mein neues Team kennenzulernen und in der aufregendsten Liga des Fußballs zu spielen. Ich bin dankbar, jetzt Teil der Chelsea-Familie zu sein - es fühlt sich großartig an."

Wir haben Bilder aus der Karriere von Thomas Tuchel zusammengestellt. Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie.

 

 




Unsere Empfehlung für Sie