Stau am Engelbergtunnel LKW fährt gegen Schranke

Der Verkehr staute sich in beide Richtungen auf etwa zehn Kilometern Foto: Eibner
Der Verkehr staute sich in beide Richtungen auf etwa zehn Kilometern Foto: Eibner

Ein LKW-Fahrer hat am Engelbergtunnel einen Kilometer langen Stau verursacht. Er fuhr mit seinem Fahrzeug gegen eine geschlossene Schranke.

Leonberg - Eine technische Störung an der Brandmeldeanlage des Engelbergtunnels hat am Donnerstagmorgen zu Behinderungen im Berufsverkehr geführt. Der Verkehr staute sich in beide Richtungen auf etwa zehn Kilometern.

Nach Polizeiangaben fuhr ein LKW-Fahrer, der auf der Überleitung zur A81 in Richtung Würzburg unterwegs war, gegen eine geschlossene Schranke. Diese hatten sich vor beiden Tunnelröhren um 6.40 Uhr geschlossen. Die vollständige Überprüfung der beiden Tunnelröhren sowie die technische Einrichtung und Funktionsprüfung der Schranke nahm fast zwei Stunden in Anspruch. Erst um 8.15 Uhr konnte der Verkehr in Richtung Stuttgart wieder freigegeben werden, der in Richtung Heilbronn erst gegen 8.20 Uhr.




Unsere Empfehlung für Sie