Verkehr in Esslingen Zollbergstraße für fünf Monate dicht

Von hol 

Wegen Hangrutschungen am Zollberg muss die Straße saniert werden. Im April soll mit den Arbeiten unter einer Vollsperrung der Zollbergstraße gestartet werden. Bürgen müssen sich auf eine monatelange Sperrung einstellen.

Die Zollbergstraße ist mal wieder ins Rutschen geraten, eine Sperrung unumgänglich. Foto: Horst Rudel
Die Zollbergstraße ist mal wieder ins Rutschen geraten, eine Sperrung unumgänglich. Foto: Horst Rudel

Esslingen - Die Hiobsbotschaften von Esslingens Straßen reißen nicht ab. Betroffen von Sperrungen oder Teilsperrungen sind nicht nur die Ulmer Straße, die Geiselbachstraße und die Vogelsangbrücke. Dass es im Lauf des Jahres eine Vollsperrung auch auf der Zollbergstraße geben würde, war bekannt. Nun wissen die Bürger auch, dass diese im April beginnt und voraussichtlich fünf Monate lang aufrechterhalten bleiben muss.

Der Grund für die unumgänglichen Sanierungsmaßnahmen sind Hangrutschungen am Zollberg, die schon zu Rissen in der Fahrbahn geführt haben. Bereits im Jahr 2017 war ein Teil der Zollbergstraße saniert worden, nun folgt der zweite Bauabschnitt. Der Verkehr wird während der Vollsperrung großräumig über die Bundesstraße 10, die Adenauerbrücke und die Berkheimer Aufstiegsstraße umgeleitet. Radfahrer sollen in dieser Zeit von der Pliensauvorstadt über die Spitalsteige und zwischen Friedhof und der Kompostieranlage in den Stadtteil Zollberg gelangen. Auch der Busverkehr ist von der Sperrung betroffen.