Steinheim. Neue und langjährige Lehrkräfte der Musikschule Marbach-Bottwartal präsentieren einen bunten Querschnitt ihres Könnens, Bürgermeister Thomas Winterhalter ehrt langjährige Mitglieder.

Ein unterhaltsames, stilübergreifendes Programm erheiterte und berührte die Zuschauer in dem bis zum letzten Platz besetzten, großen Bürgersaal im Kloster Steinheim. Durch die Abwechslung von kleineren und größeren Ensembles in Solo-, Duo-, Trio- und Quintettbesetzung wurden Musikbeiträge aus allen Epochen auf hohem Niveau vorgetragen. Mit W. A. Mozart, A. Vivaldi, J.S. Bach, J. Haydn, F. Schubert, A. Piazzolla und L. Bernstein entstand so ein kurzweiliges Konzert. Auch eine Eigenkomposition von Anja Wichmann, Gesang und Klavier, fügte sich wunderbar ein in die klassischen Musikstücke und bereicherten erfrischend die einstündige Matinee.

 

Schulleiterin Bärbel Häge-Nüssle stellte die neuen Lehrer Grigori Puschanski (Posaune) und Volker Romig (Trompete) vor und begleitete sie am Flügel. Außerdem an den Darbietungen beteiligt waren Gudrun Almoslöchner (Akkordeon), Jörg Bielfeldt (Schlagzeug), David Diamond (Klavier), Javier Diaz Carrillo (Violine), Natela Diesendorf (Klavier), Eva-Maria Kiefer (Viola), Muzi Li (Violine), Kaixuan Ren (Gitarre), Susanne Reikow (Violoncello), Sebastian Schiller (Kontrabass) und Heike Weigel (Klarinette).

Bürgermeister Thomas Winterhalter ehrte langjährige Mitglieder der Musikschule Marbach-Bottwartal. Dazu gehörten Herr Arpad Burany (45 Jahre), Frau Sonja Hähnlen (40 Jahre), Herr Wolfgang Nüssle (40 Jahre) und Herr Martin Daunquardt (25 Jahre).

Bei uns daheim

Die hier veröffentlichten Artikel wurden von Vereinen und Gemeinden, Schulen und Kindergärten, Kirchengemeinden und Initiativen verfasst. Die Artikel wurden von unserer Redaktion geprüft und freigegeben. Für die Richtigkeit aller Angaben übernehmen wir keine Gewähr.