TÜV Süd ist ein technischer Dienstleister. Seit seiner Gründung vor über 155 Jahren lebt das Unternehmen vom Wissen der Mitarbeitenden und deren gesamtheitlichen Blick. Heute ist das wichtiger denn je, um die Zukunft lebenswert zu erhalten. Die TÜV Süd-Standorte in Baden-Württemberg suchen dafür laufend Fachkräfte. 

TÜV Süd prüft Autos, das ist den Meisten klar. Dass es TÜV Süd aber schon gab, bevor das erste Auto fuhr, ist den Wenigsten bekannt. Die Vorgängerorganisation ist als Selbsthilfeverein der Industrie 1866 in Mannheim gegründet worden, um Dampfkessel sicherer zu machen. Dampfkessel explodieren damals häufig und stellen den wirtschaftlichen und industriellen Fortschritt in Frage. Schnell kommen die Erfolge, die Dienstleistungen von TÜV Süd werden immer mehr nachgefragt und bald in ganz Deutschland und in vielen Branchen umgesetzt. Dabei überzeugen von Anfang an die technische Expertise der Prüfenden und deren ganzheitlicher Blick.

Was machen Mitarbeitende bei TÜV SÜD?

Menschen, Umwelt und Sachgüter vor den schädlichen Auswirkungen von Technik zu schützen, ist noch heute die Kernaufgabe der Mitarbeitenden von TÜV Süd. Mittlerweile arbeiten 25.000 Menschen weltweit daran, Innovationen sicher, marktgängig und nachhaltig zu gestalten. Dabei sehen die Mitarbeitenden neue Technologien schon lange, bevor sie auf den Markt kommen und gestalten diese mit. Über die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften hinaus, schaffen die Mitarbeitenden mit ihrer Arbeit Vertrauen in die physische und digitale Welt, in Produkte und Dienstleistungen, um eine sicherere und nachhaltigere Zukunft auf den Weg zu bringen.

Für welche Bereiche bei TÜV Süd sind Stellen ausgeschrieben?

Mehr als 3000 Menschen arbeiten alleine in Baden-Württemberg für TÜV Süd: Von Lörrach bis Wertheim, von Rust bis Bopfingen, rund 1000 davon im Großraum Stuttgart. Ständig sucht TÜV Süd Menschen, die diesen gesellschaftlichen Auftrag ehrlich mittragen und die Zukunft sicher mitgestalten wollen: Aktuell sind viele Stellen im Bereich Kfz-Technik und Gebäude- und Elektrotechnik ausgeschrieben.

Gefragt: Mitarbeitende für Gebäude- & Elektrotechnik

Vor allem im Bereich Gebäude- & Elektrotechnik wird gerade Verstärkung gesucht. Die Sachverständigen prüfen und bewerten elektrische Anlagen und Systeme. In ihren Aufgabenbereich fallen unter anderem ortsfeste elektrische Anlagen, die Sicherheitsstromversorgung, Blitzschutzsysteme oder auch Brandmelde- und Alarmierungsanlagen.

Die sorgfältige Prüfung und Bewertung von sicherheitsrelevanten Anlagen und Systemen schützt vor Gefahren wie Brand oder elektrischen Schlägen. Eine vielseitige und vor allem verantwortungsvolle Tätigkeit, die durch ihre Komplexität umfassendes Wissen und ein hohes Verantwortungsbewusstsein erfordert. Komplex aufgrund des digitalen Fortschritts, der technischen Weiterentwicklung, aber auch aufgrund der voranschreitenden Vernetzung der Systeme.

Welche Voraussetzungen müssen Bewerbende erfüllen?

Menschen, die sich zum Sachverständigen für elektrische Anlagen und Systeme bei TÜV Süd qualifizieren möchten, benötigen ein abgeschlossenes Bachelor- oder Masterstudium im Bereich Elektrotechnik. Ein Meister- bzw. Technikerabschluss sowie eine Ausbildung im Bereich Elektronik/Elektrik sind vorteilhaft, reichen aufgrund gesetzlicher und privatrechtlicher Bestimmungen aber allein nicht aus.

Zudem sollten bestenfalls zwei bis drei Jahre Praxiserfahrung hinsichtlich Planung, Ausführung und Fachbauanleitung von elektrischen Anlagen vorhanden sein. Von einer TÜV Süd-Beurteilung hängt viel ab. Deswegen bringen Interessenten neben den fachlichen Qualifikationen auch Verantwortungsgefühl, Selbstvertrauen und die Standhaftigkeit mit, auch mal unbequeme Entscheidungen zu treffen.

Was bietet TÜV Süd seinen Mitarbeitenden?

Kontinuierliche Weiterbildung – formal & informell – wird bei TÜV Süd gefordert und gefördert. TÜV Süd-Mitarbeitende setzen ihre fachlichen und menschlichen Qualifikationen ein. Um dafür einen freien Kopf zu haben, bietet TÜV Süd als Arbeitgeber die passenden Rahmenbedingungen: Ein attraktives Gehalt, betriebliche Altersvorsorge und weitere freiwillige Sozialleistungen gehören dazu, genauso wie flexible Arbeitszeiten und -orte, Unterstützungsangebote für Familien und Mitarbeitende mit pflegebedürftigen Angehörigen sowie strukturierte Weiterentwicklung.

Info: Offene Stellen bei TÜV Süd in Baden-Württemberg finden sich auf der Webseite des Unternehmens.