Sterne-Hochzeit in Schorndorf Nico und Bianca Burkhardt: Vom OB getraut, mit Kollegen gefeiert

Von  

Der Sternekoch Nico Burkhardt hat geheiratet und aus der Hochzeitsfeier eine Küchenparty gemacht. Die kirchliche Trauung auf Kreta allerdings muss warten.

Das Brautpaar Bianca und Nico Burkhardt auf der Hochzeitsfeier Foto: Matthias Ring 8 Bilder
Das Brautpaar Bianca und Nico Burkhardt auf der Hochzeitsfeier Foto: Matthias Ring

Schorndorf - Wenn ein Sternekoch heiratet und Chef im eigenen Haus ist, dann bietet es sich an, auch gleich dort zu feiern. „Uns war von Anfang an klar, dass unsere Hochzeitsfeier eine Küchenparty wird“, so Nico Burkhardt (36) und Bianca Vergeraki (32), die am Samstag in Schorndorf Ja gesagt haben. Sie heißt jetzt Bianca Burkhardt, und somit weiß man, wofür das Logo des Gourmetrestaurants im Hotel Pfauen eigentlich steht: NB wie Nico und Bianca. „Sei stolz, dass du so eine Frau hast“, habe Nico Burkhardt oft von Gästen gehört, lange bevor sie seine Frau, aber für Buchhaltung und Service bereits unverzichtbar war.

Kennengelernt haben sich die beiden im Stuttgarter Hotel Graf Zeppelin, wo Nico Burkhardt ab 2011 als Küchenchef im Olivo und Bianca Vergeraki nach ihrem dualen Studio Hotelmanagement im Personalbüro arbeitete. Seit Dezember 2014 sind sie ein Paar, und als er 2018 den Pfauen in der Daimler-Stadt übernommen hat, ist sie mit eingestiegen ins Unternehmen Selbstständigkeit.

Den ehemaligen Zwei-Sterne-Koch Tristan Brandt als Trauzeugen

Für das Hochzeitsmahl konnten sich die Burkhardts auf ihr Team verlassen, aber hochkarätige Kollegen mussten auch nicht lange gebeten werden, die Hochzeitsküchenparty zu unterstützen. TV-Koch Mike Süsser kredenzte Beef Tataki, der Österreicher Oliver Scheiblauer Schweinebauch mit „Bums“, Sascha Wolter seine Luxus-Röstipommes, Joannis Malathounis Jakobsmuscheln, und Tristan Brandt servierte Thunfisch. Besser gesagt: er ließ servieren, denn Brandt, zuletzt Chef der Mannheimer Zwei-Sterne-Küche Opus V, inzwischen Geschäftsführer im Heidelberger 959, war Burkhardts Trauzeuge.

Von den Weggefährten gab es wilde Küchengeschichten zu hören, von den Familienmitgliedern sehr Emotionales. Rund hundert Gäste, zu denen auch Lieferanten und Freunde wie Gerhard Daumüller vom Keltenhof und Felix Ellwanger vom Weingut Jürgen Ellwanger zählten, verlustierten sich an den Ständen im und vor dem Haus. Der Platz war extra abgesperrt worden. Schorndorfs OB Matthias Klopfer, der im Schlosspark die Trauung vollzog, hatte es möglich gemacht. Die kirchliche Trauung war auf Kreta geplant, von wo die Familie Vergeraki stammt und wo das Brautpaar jetzt auch eine Woche verbringt. Unter den dortigen Auflagen aber wollte man nicht groß feiern. Also vielleicht auf ein Neues im nächsten Jahr!




Unsere Empfehlung für Sie