Stiftung Warentest Nur wenige Matratzen für alle Körpertypen geeignet

Von red/dpa 

Nur ein Teil aller Matratzen eignet sich für alle Körpertypen. Das hat die Stiftung Warentest bei einem Vergleich verschiedener Produkte herausgefunden.

Eine bequeme Matratze ist keine Selbstverständlichkeit. (Symbolbild) Foto: Lichtgut/Oliver Willikonsky
Eine bequeme Matratze ist keine Selbstverständlichkeit. (Symbolbild) Foto: Lichtgut/Oliver Willikonsky

Stuttgart - Nur wenige Matratzen eignen sich tatsächlich für alle Körpertypen. Wie die Stiftung Warentest am Mittwoch mitteilte, schnitten in einem Test von 18 Matratzen nur zwei so gut ab, dass „große und kräftige Menschen“ auf ihnen rundum gut liegen. Demnach handelt es sich bei den Testsiegern um eine Matratze für 400 Euro des Herstellers Dunlopillo und eine für 299 Euro des Anbieters Emma - beide seien baugleich.

Lesen Sie auch: Zwei von drei Wiener Würstchen schneiden gut ab

Neben diesen beiden Produkten bekamen noch vier weitere Matratzen das Urteil „gut“, alle anderen wurden als „befriedigend“ eingestuft. Die Stiftung Warentest veröffentlicht die Ergebnisse ihres Matratzentests in der neuen Ausgabe ihrer Fachzeitschrift „test“.

Alle Matratzen, die nicht gut abschnitten, kämpften den Testern zufolge mit einem Dilemma: Sie müssen einerseits in Bauch- und Schulterbereich genug nachgeben, wenn schwere Menschen auf der Seite liegen, andererseits dürfen große, breite Menschen in Rückenlage nicht zu tief einsinken.