Stimmen zu Fortuna Düsseldorf gegen VfB Stuttgart „Eigentlich müssen wir den Fans das Geld zurückzahlen“

Von  

Nach der deutlichen Niederlage des VfB Stuttgart bei Fortuna Düsseldorf haben sich die beteiligten Akteure zur Partie geäußert. Wir haben die Stimmen zum Spiel zusammengestellt.

Fortuna Düsseldorf oben auf, der VfB musste wieder einmal eine Niederlage einstecken. Foto: Bongarts 18 Bilder
Fortuna Düsseldorf oben auf, der VfB musste wieder einmal eine Niederlage einstecken. Foto: Bongarts

Stuttgart - Vor 40.211 Zuschauern in der Düsseldorfer Arena legte der VfB Stuttgart einen ernüchternden Auftritt hin. Die Schwaben begannen hypernervös und konnten bereits nach etwas mehr als 15 Minuten den forsch und zielstrebig auftretenden Düsseldorfern nicht wirklich etwas entgegensetzen.

Am Ende stand eine klare 0:3-Niederlage. Der VfB bleibt dadurch auf einem Relegationsplatz, doch der Kontakt zu Konkurrenten wie Düsseldorf oder auch Freiburg scheint abgerissen.

Wir haben nach dem Spielende die Stimmen der Beteiligten gesammelt.

VfB-Trainer Markus Weinzierl: „Ich hatte eigentlich gehofft, dass wir an die eigentlich gute Leistung von letzter Woche anknüpfen können. Doch das haben wir nicht geschafft. Wir haben wieder einmal die defensive Konsequenz vermissen lassen und der Gegner hat uns in den Zweikämpfen den Schneid abgekauft. Die Jungs haben ein Problem mit dem Tabellenbild und mit der Drucksituation, die dadurch entsteht. “

F95-Trainer Friedhelm Funkel: „Wir haben eine gute Leistung meiner Mannschaft gesehen, der Sieg geht in Ordnung. Großes Kompliment an meine Mannschaft. Doch noch haben wir nichts erreicht, wir haben nur 25 Punkte und mit denen steigt man voraussichtlich ab. Daher müssen wir weiter hart arbeiten.“

Lesen Sie hier alles rund um die Partie im Spieltagsblog

VfB-Kapitän Christian Gentner: „Unser Auftritt ist nicht zu erklären und nicht zu entschuldigen. Die Enttäuschung ist riesig, wir haben eine riesige Möglichkeit weggeschenkt und noch mehr Selbstvertrauen verloren.“

Unser Datencenter | Noten für die Roten | Das Bundesliga-Livecenter

VfB-Keeper Ron-Robert Zieler: „Wenn wir so weiter spielen, kann es in die zweite Liga gehen. Die Relegation ist auch eine Möglichkeit mit der man sich beschäftigen muss. Vieles bei uns spielt sich im Kopf ab. Wir müssen uns viel mehr wehren. Die Frage nach einem neuen Trainer stellt sich für mich nicht.“

VfB-Spieler Daniel Didavi (bei Sky): „„Wir müssen uns bei den Fans entschuldigen, die hierher gefahren sind. Eigentlich müssen wir denen das Geld zurückzahlen. Jedes Wort, das ich noch sagen würde, wär eins zuviel.“

Unsere Redaktion hat die Spieler hier mit einer detaillierten Einzelkritik bewertet. Auch Sie können die Spieler mit Noten bewerten – nämlich hier.

Die besten Bilder rund um die Partie haben wir in der Bildergalerie zusammengestellt.