Strafzettel nach Anhörung in Magstadt Mann geht gereizt zum Rathaus und verliert endgültig die Nerven

Von jor 

Ein 25-Jähriger wird zu einer Anhörung ins Rathaus nach Magstadt vorgeladen. Dort verliert er die Fassung. Doch es kommt noch schlimmer: Als er zu seinem Auto zurückkehrt, entdeckt er einen Strafzettel.

Der junge Mann rastete aus, als er den Strafzettel an seinem Auto bemerkte (Symbolbild). Foto: dpa/Fredrik von Erichsen
Der junge Mann rastete aus, als er den Strafzettel an seinem Auto bemerkte (Symbolbild). Foto: dpa/Fredrik von Erichsen

Magstadt - Ein 25-Jähriger hat in Magstadt (Kreis Böblingen) völlig die Fassung verloren: Der junge Mann war im dortigen Rathaus am Dienstag nach Angaben der Polizei wegen einer Verkehrsordnungswidrigkeit vorgeladen. Weil er sich vermutlich ungerecht behandelt fühlte, fing er plötzlich an herumzuschreien und eine Mitarbeiterin zu beleidigen. Als er dann das Büro verließ, wartete die nächste schlechte Nachricht auf den Mann.

Auf dem Rückweg zu seinem Auto begegnete der 25-Jährige einem weiteren Mitarbeiter der Behörde, der ihm kurz zuvor einen Strafzettel an die Windschutzscheibe heftete. Daraufhin verlor der Mann völlig die Fassung, beleidigte den Mitarbeiter und packte ihn am Kragen. Erst als ein Zeuge hinzukam, ließ er von dem Mann ab. Am Ende erhielt der 25-Jährige einen Platzverweis und Hausverbot für das Rathaus – er muss jetzt mit einer Strafanzeige wegen Bedrohung und Beleidigung rechnen.