Straßensperrung im Aichtal Bauarbeiten gehen in die letzte Runde

Die neue Fußgängerbrücke überspannt die Landesstraße bei der Burkhardtsmühle. Foto: Claudia Barner
Die neue Fußgängerbrücke überspannt die Landesstraße bei der Burkhardtsmühle. Foto: Claudia Barner

Bis einschließlich 25. April bleibt die Verbindung von Waldenbuch ins Aichtal und nach Filderstadt gesperrt. Dann sind die Brückenbauarbeiten abgeschlossen

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Waldenbuch - In puncto Umleitung sind die Waldenbucher Autofahrer mittlerweile echte Profis. Bereits zum dritten Mal innerhalb eines halben Jahres ist die Verbindung ins Aichtal an der Burkhardtsmühle gekappt. Der motorisierte Verkehr muss über Steinenbronn, Echterdingen und Plattenhardt ausweichen. Ortskundige sparen sich dabei den vom Regierungspräsidium empfohlenen Schlenker über die B 27.

Diesmal allerdings besteht die Hoffnung auf ein dauerhaftes Ende der Beschwernis. Die Bauarbeiten an der Fuß- und Radwegbrücke über der L 1185 gehen in die letzte Runde. Die aktuelle Vollsperrung ist die letzte. Vom 26. April an können sowohl die Straße als auch der Übergang wieder uneingeschränkt genutzt werden.

Seit dem Baubeginn in November vergangenen Jahres hat sich an der Einmündung der Landesstraße 1209 aus Richtung Plattenhardt in die L 1185 im Aichtal vieles verändert. Mittlerweile spannt sich anstelle der maroden Fuß- und Radwegbrücke eine moderne Beton-Stahl-Konstruktion über die Straße. Rechtzeitig zum Beginn der Freiluftsaison haben Wanderer, Inline-Skater und Radfahrer auf der belebten Freizeitstrecke von Musberg ins Aichtal wieder freie Fahrt.

Abbiegespur verlängert

Auch die Autofahrer haben von der Baumaßnahme profitiert. Die beiden neuen Widerlager der Brücke stehen vier Meter weiter voneinander entfernt als ihre Vorgänger und bieten künftig Platz für eine verlängerte Linksabbiegespur von Waldenbuch Richtung Plattenhardt. Über eine bessere Sicht auf die Fahrbahn freuen sich im Gegenzug all jene, die von den Fildern kommen und Richtung Waldenbuch abbiegen wollen.

Bevor die Vollsperrung am 26. April wieder aufgehoben werden kann, gibt es allerdings noch einiges zu tun. In den kommenden beiden Wochen wird das Traggerüst an der Brücke abgebaut. Anschließend werden die abschließenden Belagsarbeiten an der Fahrbahn erledigt. Insgesamt hat das Land in diese Baumaßnahme rund 900 000 Euro investiert.




Unsere Empfehlung für Sie