Streaming-Tipps für April 10 Serien, die Sie jetzt bei Netflix, Amazon und Co. nicht verpassen sollten

Von  

Sky lässt das „Das Boot“ wieder abtauchen, Amazon startet mit „Tales from the Loop“ eine etwas andere Science-Fiction-Serie und Apple TV+ schickt eine Neunjährige einen Mord aufklären: unsere Streaming-Tipps für April.

Neuer Serienstoff im April: „Haus des Geldes“, „Tales from the Loop“, „Home before Dark“, „Das Boot“, „Zoey’s Extraordinary Playlist“ und „After Life“ (von oben links im Uhrzeigersinn). Foto: Sky/, Netflix, Apple TV+, Amazon 44 Bilder
Neuer Serienstoff im April: „Haus des Geldes“, „Tales from the Loop“, „Home before Dark“, „Das Boot“, „Zoey’s Extraordinary Playlist“ und „After Life“ (von oben links im Uhrzeigersinn). Foto: Sky/, Netflix, Apple TV+, Amazon

Stuttgart - Wir stellen die zehn interessantesten Neuerscheinung vor, die im April bei Streamingdiensten wie Netflix, Amazon oder Apple TV+ sowie im Pay-TV starten.

Das Boot 2

Dezember 1942: Die U-822 ist in geheimer Mission in Richtung US-Ostküste untergetaucht. Weil die Gestapo dem Kommandanten aber misstraut, schickt sie gleich noch ein anderes U-Boot hinterher. Die zweite Staffel der TV-Serie „Das Boot“ weitet den Erzählkosmos, der auf Lothar-Günther Buchheims Büchern beruht, weiter aus, entfernt sich noch ein Stückchen mehr von Wolfgang Petersens Kinoversion und setzt auf Neuzugänge wie Clemens Schick und Thomas Kretschmann. Sky, 24. April

Lesen Sie hier: Was taugt die zweite Staffel von „Das Boot“?

Zoey’s Extraordinary Playlist

Ausgerechnet als Zoey gerade in einem Computertomografen liegt, bebt in San Francisco die Erde. Das hat kuriose Folgen: Sie kann jetzt Gedanken lesen – beziehungsweise hören: Die Menschen um sie herum geben nämlich ihre geheimsten Wünsche preis, indem sie unvermittelt anfangen, Popsongs zu singen. Musical-Dramedy mit Jane Levy („Castle Rock“). Sky, 19. April

Lesen Sie hier: Was taugt die Serie „Zoey’s Extraordinary Playlist“?

Tales from the Loop

Inspiriert von der retrofuturistischen Kunst Simon Stålenhags (der einer der Produzenten der Serie ist) ­erzählt dieses hübsch fotografierte Science-Fiction-Drama Geschichten von Menschen, die in der Nähe eines Versuchslabors leben, in dem die Gesetze der Physik auf den Kopf gestellt werden. Eine kontemplative Anthologie, die ein bisschen wie „Black Mirror“ in Zeitlupe wirkt, und bei der in jeder Episode jemand zum Helden wird, der vorher oder nachher Nebenfigur ist.

Lesen Sie hier: Was taugt sie Serie „Tales from the Loop“?

Amazon, 3. April

Haus des Geldes 4

Die dritte Staffel der spanischen Netflix-Erfolgsserie endete mit einem heftigen Cliffhanger: Vor allem die Frage, ob Nairobi (Alba Flores), die von einem Scharfschützen erwischt wurde, überlebt hat, beschäftigt die Fans des Heist-Thrillers. Netflix, 3. April

Home Before Dark

Hilde Lysko ist Investigativ-Reporterin, landet kurz nach ihrer Umzug in US-Provinzkaff ihren ersten Scoop – und ist neun Jahre alt. In dem Mystery-Thriller, der auf einer wahren Geschichte beruht, stolpern das Mädchen und ihre Freunde bald schon in eine geheimnisvolle Geschichte um einen verschwundenen Jungen. Apple TV+, 3. April

Biohackers

Netflix war schon in Mannheim und Heidelberg, jetzt ist Freiburg dran: In der Thrillerserie „Biohackers“ führt eine Star-Dozentin (Jessica Schwarz) an der Freiburger Uni heimlich Gen-Experimente durch. Eine Studentin (Luna Wedler) will ihr auf die Schliche kommen.

UPDATE: Netflix hat den Start von „Biohackers“ (ursprünglicher Starttermin: 30. April) auf unbestimmte Zeit verschoben.

Deputy

Bill Hollister ist ein Polizist, der nicht nur Kriminellen, sondern auch seinen Vorgesetzten das Leben schwer macht. Weil er aber der dienstälteste Cop im Los Angeles Sheriff’s Department ist, wird er trotzdem zum Chef befördert. Stephen Dorff, der schon in „True Detective“ einen Polizisten mimen durfte, spielt die Hauptrolle in der Krimiserie. 13th Street, 1. April

The Unicorn

Wade ist Witwer und Vater zweier Töchter. Als er beschließt, dass er nun endlich für eine neue Frau in seinem Leben bereit ist, stellt er überrascht fest, dass sein Typ auf dem Datingmarkt schwer gefragt ist, was viel Stoff für eine Sitcom bietet. Sky, 2. April

After Life 2

Die erste Staffel war 2019 einer der Netflix-Geheimtipps: Der britische Komiker Ricky Gervais spielt einen Kleinstadtjournalisten, der nach einem Schicksalsschlag beschließt, von nun an allen die ungeschminkte Wahrheit zu sagen. Und weil es da noch so viel zu sagen gäbe, darf Gervais jetzt ein zweites Mal ran.

Netflix, 24. April

Defending Jacob

Ein Familiendrama der heftigen Art: Laurie und Andy Barber werden damit konfrontiert, dass ihr 14-jähriger Sohn möglicherweise ein Mörder ist. Miniserie mit Chris Evans, Michelle Dockery und Jaeden Martell. Apple TV+, 24. April