Bei einem Wendemanöver verunglückt ein Streifenwagen, als dessen Besatzung zu einem Einsatz gerufen wird. Wie hoch ist der Schaden?

Lokales: Christine Bilger (ceb)

Eine Streifenwagenbesatzung hat am Montag kurz nach dem Start zu einer Einsatzfahrt im Westen Ersatz anfordern müssen. Der Wagen verunglückte an der Silberburgstraße im Stuttgarter Westen kurz nach 14 Uhr.

Die Streife habe laut einer Sprecherin der Polizei den Auftrag zu einer Einsatzfahrt erhalten. Mit Blaulicht und Sondersignal habe der Fahrer dann den Wagen auf der Silberburgstraße, etwa auf Höhe der Hausnummer 90, wenden wollen. Dabei habe er beim geradeaus stadteinwärts Starten den Parkscheinautomaten gestreift. Der Automat funktioniert noch, das Polizeiauto musste abgeschleppt werden.

Der Automat ist nach dem Unfall leicht schief

Der Schaden am Streifenwagen wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt. Wie teuer es wird, den Automaten wieder aufzurichten, steht noch nicht fest. Wohin der Streifenwagen hätte fahren sollen, das verrät die Polizei nicht.