Streit beim VfB Stuttgart Die aktuelle Lage bei den Roten

Die Führungsebene des VfB Stuttgart kommt nicht zur Ruhe – Der Vereinsbeirat ernennt Claus Vogt zum alleinigen Kandidaten für das Amt des VfB-Präsidenten und drei langjährige Mitglieder scheiden aus dem Vorstand aus. Online-Sportredakteur Philipp Maisel analysiert die Lage im Video.

Digital Unit: Ann-Kathrin Schröppel (aks)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Beim VfB Stuttgart überschlagen sich die Ereignisse: Der Aufsichtsrat des Vereins verkündete am Samstag die sofortige Abberufung der Vorstandsmitglieder Jochen Röttgermann (Marketingvorstand) und Stefan Heim (Finanzvorstand). Am Sonntag folgte dann die Entscheidung des Vereinsbeirats, den amtierenden Präsidenten Claus Vogt als alleinigen Kandidaten zur Wahl am 28. März aufzustellen. Am Montag verkündete darauf hin auch Rainer Mutschler, sein Amt als Vizepräsident niederzulegen.

Wege aus der Krise

Ist das Ausscheiden von Mutschler, Heim und Röttgermann der richtige Ansatz, die Datenaffäre beim VfB Stuttgart lückenlos aufzuklären? Wie reagiert die Fanszene des VfB auf die neusten Entwicklungen in Bad Cannstatt? VfB-Experte Philipp Maisel beantwortet diese Fragen im Videointerview.




Unsere Empfehlung für Sie