Streit eskaliert im Stuttgarter Norden 20-Jähriger attackiert Jugendlichen mit Messer

Von red 

In einem Jugendwohnheim kommt es zum Streit zwischen zwei jungen Menschen. Die Auseinandersetzung eskaliert – ein Messer ist im Spiel. Drei Personen erleiden Schnittverletzungen am Arm.

Die Polizei rückte mit mehreren Streifen an. Foto: 7aktuell.de/Andreas Werner
Die Polizei rückte mit mehreren Streifen an. Foto: 7aktuell.de/Andreas Werner

Stuttgart - Ein Streit unter jungen Menschen ist am Dienstagabend in einem Jugendwohnheim im Stuttgarter Norden eskaliert. Nach ersten Informationen der Polizei soll gegen 21.20 Uhr ein 20-Jähriger mit einem 16-Jährigen aneinandergeraten sein. Der ältere soll dabei ein Messer gezückt und den 16-Jährigen damit am Unterarm verletzt haben.

Zwei weitere Männer, die vermutlich dazwischen gehen wollten, erlitten ebenfalls leichte Schnittverletzungen am Arm. Laut eines Polizeisprechers könnte es bei dem Streit um Geld gegangen sein. Die drei Verletzten wurden ambulant behandelt. Der mutmaßliche Täter flüchtete nach der Auseinandersetzung.

Sonderthemen