Streit in Freiburg Farbige Säule und Fachleute im Einsatz gegen den Radau

Von  

Toleranzsäule Um Besuchern des Augustinerplatzes anzuzeigen, dass Ruhe einkehren soll, hat der Freiburger Gemeinderat im Sommer 2009 eine „Säule der Toleranz“ aufstellen lassen. Der drei Meter hohe Quader aus Stahl und Glas wird von innen beleuchtet und changiert im Laufe des Abends bis 23 Uhr von Grün auf Rot. Der beliebte Innenstadttreffpunkt vor allem jugendlicher Nachtschwärmer ist rundum bewohnt. Ein junges Infoteam bitte zusätzlich um Ruhe.

 

 

Prärie Das städtische Sozial- und Jugendamt und der Arbeitskreis Suchthilfe klären mit einem Präventiosprogramm seit 2008 junge Leute in der Innenstadt über die Folgen von Alkoholmissbrauch auf. Suchthilfefachleute und ehrenamtliche Helfer sind dafür zeitweise nachts im „Bermuda-Dreieck“ der Altstadt zwischen Discos und Kneipen „entspannend“ und aufklärend präsent.