Strohländle-Team spendet Aus vielen Münzen wird große Spende

Johannes Leichtle, Hanna Wundel und die Spendenempfängerin Kristin Kuhl (rechts) sind zufrieden: 12 000 Euro kommen dem Leonberger Hospiz zugute. Foto: privat
Johannes Leichtle, Hanna Wundel und die Spendenempfängerin Kristin Kuhl (rechts) sind zufrieden: 12 000 Euro kommen dem Leonberger Hospiz zugute. Foto: privat

Das Strohländle-Team und die BW-Bank unterstützen die Arbeit des Hospizes mit 12 000 Euro

Leonberg - Mit einem herzlichen Dankeschön an alle Spender hat Kristin Kuhl stellvertretend für alle im Hospiz eine Spende in Höhe von 12 000 Euro entgegengenommen. Überreicht haben sie ihr der Veranstalter des Strohländle, Johannes Leichtle, sowie die Vertreterin der BW-Bank, Hanna Wundel.

„Damit können zwei neue Schmerzpumpen und zwei Infusionspumpen für das Hospiz finanziert werden“, freut sich die Hospiz-Vorsitzende. Ebenso wird die Spende für die weitere Qualifizierung der Mitarbeiter verwendet. Auch kommt sie der Trauerarbeit zugute, die kostenlos für die Betroffenen angeboten wird. Die Trauerbegleitung liegt den Mitarbeitern im ambulanten Hospiz besonders am Herzen. „Sie stehen Menschen, die sich nach dem Tod eines Angehörigen oder Freundes mit ihren Gefühlen, Wünschen und Ängsten allein gelassen fühlen, helfend zur Seite“, sagt Kristin Kuhl. In Einzel- und Gruppengesprächen werden eigene Wege der Bewältigung und des Erinnerns entwickelt und nach Möglichkeiten gesucht, um neue Perspektiven für ihr Leben zu geben.

Große Resonanz

„Als regionale Bank unterstützen wir gerne dort, wo die Bürger vor Ort davon profitieren“, sagt Hanna Wundel zum Engagement ihres Haues. Daher sei die BW-Bank mit ihren Filialen Leo-Center und Gerlingen auch von Beginn an beim Strohländle als Partner und Sponsor mit dabei. Bereits zum dritten Mal wird die Aktion „Dein Pfand fürs Hospiz“ mit zusätzlich 50 Cent für jeden gespendeten Pfandchip unterstützt. „Die hohe Spendenbereitschaft der Strohländle-Besucher zeigt, dass die Aktion auf große Resonanz stößt , deshalb gilt den zahlreichen Spendern ein großes Dankeschön“, sagt Hanna Wundel.

„Das Strohländle-Team freut sich natürlich, dass wieder eine fünfstellige Spendensumme für das örtliche Hospiz zustande gekommen ist“, zeigt sich Veranstalter Johannes Leichtle zufrieden, 12 000 Euro überweisen zu können. Sein Dank richte sich an die 4432 Besucher, die ihren Pfandchip in die Spendenbox geworfen haben, und an die fleißigen Bieter bei der Kofferauktion (3960 Euro). Hinzu kamen weitere Spendengelder durch Aktionen wie Bingo (234 Euro) und die amerikanische Versteigerung am Flohmarktabend (127 Euro) sowie Bargeld in der Spenden-Box (137 Euro). Zudem hat die BW-Bank für jeden gespendeten Pfandchip 50 Cent dazugelegt (2216 Euro).

„Es ist schön zu sehen, dass man den abendlichen Spaß mit etwas Nützlichem verbinden kann“, meint Leichtle. Summa summarum sind 11 142,62 Euro zusammengekommen. Die BW-Bank und das Strohländle-Team haben den Betrag dann gemeinsam auf 12 000 Euro aufgerundet.




Unsere Empfehlung für Sie