Studie aus den USA Mit Hunden im Bett schläft es sich besser

Von Chiara Sterk 

Wie ein Forscherteam in den Vereinigten Staaten von Amerika herausfand, schläft es sich am besten mit dem Hund an seiner Seite. Für die Studie wurden 1000 Frauen in den USA befragt.

Laut der Studie haben die Versuchspersonen am besten geschlafen, wenn sie mit ihrem Hund im Bett geschlafen haben. Foto: glomex
Laut der Studie haben die Versuchspersonen am besten geschlafen, wenn sie mit ihrem Hund im Bett geschlafen haben. Foto: glomex

USA - Der Hund ist des Menschen bester Freund – klar, dass er auch nachts nicht von der Seite seines Herrchens weicht. Ein Forscherteam in den USA hat nun herausgefunden, dass ein Vierbeiner im Bett den Schlaf sogar verbessert.

Um herauszufinden, wie der Partner, Hunde und Katzen den Schlaf beeinflussen, haben Forscher in den Vereinigten Staaten 1000 Frauen befragt. Die gaben allesamt an, am besten zu schlafen, wenn sie mit ihren Hunden im Bett schlafen.

Lesen Sie hier: So steht es um das Schlafverhalten der Stuttgarter

Warum Hunde die besseren Bettpartner sind als Katzen oder der eigene Partner und wieso das Ergebnis der Studie nicht auf jeden anwendbar ist, sehen Sie im Video.