In Stuttgart macht ein 19-jähriger Mercedes-Fahrer seinem Unmut Luft – und präsentiert anderen Autofahrern seinen ausgestreckten Mittelfinger. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Die Polizei sucht weitere Geschädigte nach einer Beleidigung im Straßenverkehr am Mittwoch an der Kreuzung Willy-Brandt-Straße und Neckarstraße in Stuttgart.

Ein 19-jähriger Mercedes-Fahrer befuhr demnach gegen 19.30 Uhr die Willy-Brandt-Straße in Richtung Bad Cannstatt – und auf Höhe der Neckarstraße trotz stockenden Verkehrs in den Kreuzungsbereich ein. Da er dadurch den Verkehr blockierte, äußerten mehrere Autofahrer ihren Unmut darüber und hupten. Als der Mercedes-Fahrer wieder weiterfahren konnte, zeigte er den Autofahrern mutmaßlich den rechten Mittelfinger.

Polizeibeamte kontrollierten ihn kurz darauf in der Cannstatter Straße. Zeugen und Geschädigte werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/8990-4100 bei den Beamtinnen und Beamten der Verkehrspolizei zu melden.

Lesen Sie mehr zum Thema

Stuttgart-Mitte Stuttgart Beleidigung