Stuttgart 21 Bahn beginnt mit Brückenneubau

Die Bauarbeiten an der Brücke sollen nun beginnen (Symbolbild). Foto: dpa
Die Bauarbeiten an der Brücke sollen nun beginnen (Symbolbild). Foto: dpa

Sechs Millionen Euro soll der Bau der Talbrücke Denkendorfer Tal kosten, mit dem die Bahn nun beginnt. Sie überquert im sogenannten S-21-Projektabschnitt 1.4 das Denkendorfer Tal und die Landstraße 1204.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Die Deutsche Bahn gibt das Startzeichen für den Bau der Eisenbahnbrücke Denkendorfer Tal. Die rund 175 Meter lange und zehn Meter hohe Talbrücke überquert im sogenannten S-21-Projektabschnitt 1.4 das Denkendorfer Tal und die Landstraße 1204. Der Abschnitt führt von der Gemarkungsgrenze der Stadt Stuttgart, am östlichen Rand des Flughafens, bis zur Neckarquerung bei Wendlingen. Derzeit sind die Bagger im Baufeld mit Erdarbeiten zugange. Anschließend wird die Baustelle eingerichtet. Davon ist auch die Radwegeverbindung zwischen Neuhausen und Denkendorf betroffen. Sie wird über den Wirtschaftsweg nördlich der Friedhofstraße in Denkendorf und den Wirtschaftsweg über die Autobahn westlich der Tank- und Rastanlage Denkendorf umgeleitet. Auch die Landestraße 1204 liegt teilweise im Baufeld. Deshalb wird sie während der Bauarbeiten „kleinräumig verlegt“, heißt es in einer Pressemitteilung der Bahn.

Für den Bau der Eisenbahnüberführung ist eine Bauzeit von knapp zwei Jahren vorgesehen. Den Auftakt des Bauvorhabens bildete im Herbst vergangenen Jahres der Abbruch eines auf dem Baufeld stehenden Wirtschaftsgebäudes. Der Bau der Talbrücke schlägt laut Bahn mit sechs Millionen Euro zu Buche.

Unsere Empfehlung für Sie