Stuttgart 21 Die Bahn wird von Fall zu Fall klagen

Von  

Der Bahn-Aufsichtsrat hat sich mit großer Mehrheit für Stuttgart 21 ausgesprochen. Damit rückt der Lenkungskreis wieder verstärkt ins Blickfeld. Die Themen gehen diesem Gremium nicht aus. Ein Überblick.

Der Stuttgarter Hauptbahnhof ist eine große Baustelle – auch politisch. Wir dokumentieren die Geschichte des Projekts in einer Bilderstrecke. Foto: dpa 29 Bilder
Der Stuttgarter Hauptbahnhof ist eine große Baustelle – auch politisch. Wir dokumentieren die Geschichte des Projekts in einer Bilderstrecke. Foto: dpa

Stuttgart - Im Bahn-Aufsichtsrat ist die Schlacht um Stuttgart 21 vorerst geschlagen. Die Kontrolleure gaben trotz explodierender Kosten und nicht mehr vorhandener Wirtschaftlichkeit mit erstaunlich großer Mehrheit grünes Licht für den Weiterbau und erhöhten den Finanzrahmen um zwei Milliarden auf 6,526 Milliarden Euro. Zugleich billigten sie, dass der Bahnvorstand die Projektpartner, also Land, Stadt und Region, zu einer Beteiligung an den Mehrkosten auffordert und, falls die sich weigern, dies gerichtlich durchzusetzen versucht.

Damit rückt der Lenkungskreis, in dem sich Bahn und Projektpartner treffen, in den Blick. Themen für die nächste Sitzung, die noch nicht terminiert ist, gibt es genug.

Unsere Empfehlung für Sie