Zum ersten Mal ist ein Zug auf dem ersten fertiggestellten Gleisabschnitt des Bahnprojekts Stuttgart 21 gefahren – jedoch ohne Passagiere, dafür mit Schienen für weitere im Bau befindliche Streckenabschnitte.

Stuttgart - Premiere in der Landeshauptstadt: Zum ersten Mal ist ein Zug auf dem ersten fertiggestellten Gleisabschnitt des Bahnprojekts Stuttgart 21 gefahren. Wie die Deutsche Bahn mitteilte, kam der Zug am Dienstagmorgen aus dem bestehenden Streckennetz und rollte durch den Tunnel Feuerbach bis kurz vor den Hauptbahnhof.

In Zukunft sollen Fern- und Regionalzüge auf diesem Gleis zum unterirdischen Bahnhof kommen. Besonders rasant war die Jungfernfahrt noch nicht: Der Transportzug fuhr mit 15 Stundenkilometern. Eine Diesellok schob ihn an. Die Waggons brachten 120 Meter lange Schienen für weitere im Bau befindliche Streckenabschnitte.

Lesen Sie mehr zum Thema

Stuttgart 21 Stuttgart