Das Aktionsbündnis hatte nach der Stuttgart-21-Volksabstimmung Veränderungen in seiner Struktur angekündigt, nachdem die BUND-Landesvorsitzende Brigitte Dahlbender als Sprecherin zurückgetreten war. Das Engagement mehrerer Grünen gegen den Neubau des Stuttgarter Hauptbahnhofes auch nach der Volksabstimmung hatte in der grün-roten Koalition für Missstimmung gesorgt.