Stuttgart 21 Grüne: Kefer will Maulkorb für Stadt

Von bra 

Verunsichern der Stuttgarter OB Fritz Kuhn, Baubürgermeister Matthias Hahn und Verkehrsminister Winfried Hermann in Sachen Stuttgart 21 die Bevölkerung? Die Stuttgarter Grünen kritisieren den Bahnvorstand Volker Kefer scharf für seine Vorwürfe.

Bahninfrastrukturvorstand Volker Kefer ist unzufrieden mit seinen Part Foto: Steinert
Bahninfrastrukturvorstand Volker Kefer ist unzufrieden mit seinen Part Foto: Steinert

Mit scharfer Kritik haben die Grünen im Gemeinderat auf die Vorwürfe von Bahn-Vorstand Volker Kefer gegenüber den S-21-Projektpartnern Stadt und Land reagiert (die StZ berichtete). Mit seinen Anschuldigen verspiele Kefer weiteres Vertrauen, die Bahn nehme die Ängste und Einwände aus der Bevölkerung nicht ernst, so Grünen-Fraktionschef Peter Pätzold.

Dass Kefer in einem Stuttgart-21-Dossier für den Bahn-Aufsichtsrat OB Fritz Kuhn, Baubürgermeister Matthias Hahn und Verkehrsminister Winfried Hermann vorhalte, mit öffentlichen und fehlerhaften Äußerungen zur Verunsicherung der Bevölkerung beizutragen, komme der Forderung nach einem Maulkorb gleich. Tatsächlich sei es aber die Bahn, die mit fehlenden Antworten und unzureichenden Gutachten die Bürger verunsichere, so die Grünen.

Unsere Empfehlung für Sie