Stuttgart 21 Online-Petition an die Grünen

Eine Online-Petition der S 21-Gegner soll die Grünen bewegen, dem Untersuchungsausschuss doch noch zuzustimmen. Foto: Steinert
Eine Online-Petition der S 21-Gegner soll die Grünen bewegen, dem Untersuchungsausschuss doch noch zuzustimmen. Foto: Steinert

Der Druck von Stuttgart-21-Gegnern soll die Grünen zur Einsicht bringen: Eine im Netz gestartete Petition hat das Ziel, dass sich die Bundestagsfraktion der Öko-Partei einem von den Linken geforderten Untersuchungsausschuss anschließt.

Stuttgart - Mit einer Online-Petition versuchen Gegner des umstrittenen Bahnprojekts Stuttgart 21, die Bundestagsfraktion der Grünen dazu zu bewegen, doch einem Untersuchungsausschuss zuzustimmen. Bisher lehnten die Grünen den Vorschlag der Linken ab, weil sie in einem Untersuchungsausschuss kein geeignetes Mittel sehen. Sie wollen einen Unterausschuss des Verkehrsausschusses einrichten, der sich mit den überteuerten Großprojekten vom Berliner Flughafen bis S 21 beschäftigt.

Das Aktionsbündnis gegen S21 fordert auch einen U-Ausschuss

Die Online-Petition, die bis Freitagnachmittag mehr als 500 Unterstützer hatte, ist von Friedrich Gehring aus Backnang (Rems-Murr-Kreis) initiiert worden. Der Pfarrer im Ruhestand ist auch Mitglied bei den Christen gegen S 21. Die Petition richtet sich direkt an die Bundestagsfraktion und fordert: „Schließen Sie sich dem Antrag auf einen Bundestags-Untersuchungsausschuss zu Stuttgart 21 an.“ Auch das Aktionsbündnis gegen S 21 fordert die Einrichtung eines Untersuchungsausschusses, der die Einflussnahme der Bundesregierung auf die Entscheidung zum Weiterbau trotz der Kostenexplosion untersucht.

Unsere Empfehlung für Sie