Stuttgart 21 Belastungen für Autofahrer

Von Markus Heffner 

Baustellen Mit dem Einrichten der einzelnen Baugruben und Arbeitsflächen im Bereich der Innenstadt werden erhebliche Beeinträchtigungen des Straßenverkehrs verbunden sein. Für den Tunnelbau in der Heilbronner Straße müssen große Gruben am Geno-Haus und an der viel befahrenen Kreuzung am Kurt-Georg-Kiesinger-Platz geöffnet werden. Unter anderem werden dazu die stadtauswärtigen Fahrspuren Richtung Pragsattel für drei Jahre in Richtung Bahnhofsparkplatz verschwenkt. Im Bereich der Baugrube liegt zudem die Fußgängerunterführung am Ende der KlettPassage zur Jägerstraße, sie entfällt während der Bauzeit.

Für den Umbau am Cityring muss zum einen eine große Grube unmittelbar vor dem Ministeriumsneubau an der Willy-Brandt-Straße geöffnet werden. Außerdem muss die Schillerstraße aufgegraben und überdeckelt werden, weil die Tunnelröhren direkt darunter verlaufen. Verschärft wird die Situation für die Autofahrer zudem, weil laut Projektleiter Reichle sämtliche Baugruben im Planungszeitraum von einem halben Jahr eingerichtet werden müssen, also fast zeitgleich.