Stuttgart am Meer Stuttgart liegt wieder am Meer

Von red 

Bis Anfang September wird das Stadtpalais wieder zur Oase im kochenden Kessel. Surfwelle, Urban Gardening, Vorträge oder jeden Abend Kurzurlaub: Wir waren mit der Kamera vor Ort und haben uns erkundigt, was die Stuttgarter erwartet.

Stuttgart - Ein schattiges Plätzchen unter einer Palme, die Füße im Wasser und ein kühles Getränk in der Hand: Wenn man jetzt die Augen schließt, dann klingt der Lärm der B14 fast wie Wellenrauschen. Stuttgart liegt seit vergangener Woche wieder am Meer. Für die zweite Runde des Sommerfestivals „Stuttgart am Meer“ haben sich Stadtpalais , die Internationale Bauausstellung IBA’27 und das Architekturbüro „Umschichten“ zusammengetan und eine Großstadtoase im Zentrum des Kessels errichtet.

Ziel ist es einen sommerlichen Ort der Begegnung zu schaffen, an dem sich die Stuttgarter abkühlen können und entspannt ins Gespräch kommen. Projektpartner wie die Kulturinsel Stuttgart oder der Verein „El Palito“ verschönern dafür nicht nur den Außenbereich des Stadtpalais, sondern wollen auch Themen wie Urban Gardening, Nachhaltigkeit und Permakultur ins Bewusstsein rücken. Wir haben uns schon mal mit der Kamera vor Ort umgesehen. Das ganze Programm des siebenwöchigen Festivals gibt es hier.

Sonderthemen