Stuttgart Auto prallt mit Stadtbahn zusammen

Von red 

Beim Zusammenprall eines Autos mit einer Stadtbahn ist am Mittwoch in Stuttgart ein Sachschaden von rund 4000 Euro entstanden. Es kam zu leichten Verkehrsbehinderungen.

Eine Bahn der Linie U13 ist am Mittwoch in einen Verkehrsunfall verwickelt gewesen. Foto: Andreas Rosar Fotoagentur-Stuttg
Eine Bahn der Linie U13 ist am Mittwoch in einen Verkehrsunfall verwickelt gewesen. Foto: Andreas Rosar Fotoagentur-Stuttg

Stuttgart - Bei einem Verkehrsunfall zwischen Auto und Stadtbahn ist am Mittwoch an der Einmündung Pragstraße und Wilhelmastraße in Bad Cannstatt Sachschaden in Höhe von zirka 4000 Euro entstanden.

Wie die Polizei mitteilt, befuhr die 78-jährige Fahrerin eines Opel Corsa gegen 16.10 Uhr die Wilhelmastraße und wollte nach links in die Pragstraße einbiegen. Offenbar hatte sie an der Kreuzung die grüne Ampel beachtetet, jedoch nicht, dass der Fahrzeugverkehr vor ihr ins Stocken geriet und hielt vermutlich daher den Kreuzungsbereich nicht frei.

Der 29 Jahre alte Fahrer einer Stadtbahn der Linie U 13 in Fahrtrichtung Pragsattel bekam kurz darauf das Signal loszufahren, sah die Corsa-Fahrerin im Kreuzungsbereich und gab noch ein Warnsignal ab. Diese fuhr jedoch offenbar gleichzeitig los, gelangte in den Schienenbereich und kollidierte mit der Stadtbahn. Bei dem Unfall verletzte sich niemand. Es kam zu leichten Verkehrsbehinderungen.

Sonderthemen