Stuttgart-Bad Cannstatt Frau von vier Männern verfolgt und bedrängt

Von red 

Wie die Polizei erst jetzt mitteilt, ist eine 33-Jährige am Samstagabend am Bahnhof in Bad Cannstatt von mindestens vier Männern bedrängt, verfolgt und bestohlen worden. Nach zwei der Tatverdächtigen wird noch immer gesucht.

Eine 33-Jährige ist am Samstagabend am Bahnhof in Bad Cannstatt von vier Männern bedrängt worden (Symbolbild). Foto: dpa
Eine 33-Jährige ist am Samstagabend am Bahnhof in Bad Cannstatt von vier Männern bedrängt worden (Symbolbild). Foto: dpa

Stuttgart-Bad Cannstatt - Eine 33-Jährige ist am Samstagabend am Bahnhof in Stuttgart-Bad Cannstatt beim Aussteigen aus der S-Bahn von vier Männern verfolgt, bedrängt und bestohlen worden.

Wie die Polizei berichtet, war die Frau gegen 19.25 Uhr mit der S-Bahn der Linie S1 vom Stuttgarter Hauptbahnhof in Richtung Kirchheim unter Teck unterwegs. Als sie die Bahn in Bad Cannstatt verließ, wurde sie von mindestens vier Männern bedrängt und bis zur Bahnsteigunterführung verfolgt.

Als die Frau in der Fußgängerzone in Richtung Wilhelmsplatz unterwegs war, entdeckte sie ihre offene Handtasche, die sie auf dem Rücken getragen hatte. Außerdem musste sie feststellen, dass ihr Handy nicht mehr da war. Daraufhin suchte sie nach den Männern und konnte zwei der mutmaßlichen Täter in der Nähe des Einkaufszentrums Cannstatter Carré ausfindig machen. Sie forderte die Männer auf, ihr das Handy zurückzugeben. Beide versuchten daraufhin zu flüchten.

Während der eine von ihnen in Richtung des Wilhelmsplatzes flüchtete, hielt die Frau den anderen kurzzeitig fest. Zunächst gelang ihm noch die Flucht, aber mit Unterstützung mehrerer Personen, die den Vorfall beobachtet hatten und den Flüchtigen festhielten, konnte die Polizei diesen wenig später festnehmen. Noch am Sonntag wurde der 20-Jährige in Untersuchungshaft genommen.

Suche nach zwei weiteren Verdächtigen

Zwei weitere Tatverdächtige werden wie folgt beschrieben: Der erste Tatverdächtige soll 1,85 Meter groß und 18 bis 22 Jahre alt sein, eine hagere Gestalt, ein schmales Gesicht und dunkles lockiges Haar haben. Er war bekleidet mit einer Basecap mit roter Aufschrift oder rotem Muster, dunklen Hosen und einem Hemd. Der zweite Mann soll ebenfalls 1,85 Meter groß und etwa 25 Jahre alt gewesen sein. Er wird als athletisch beschrieben, soll dunkle, seitlich wegrasierte Haare und zurückgegeltes Deckhaar gehabt haben. Er war wohl mit einer schwarzen Jogginghose von Nike und einem schwarzen T-Shirt bekleidet. Beide Männer könnten den Aussagen zufolge aus dem arabischen Raum stammen.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/870350 bei der Polizei zu melden.

Sonderthemen