Stuttgart-Bad Cannstatt Polizisten stellen mutmaßlichen Dealer nach Flucht

Von  

Als Polizeibeamte am Freitag einen 32-Jährigen in Bad Cannstatt kontrollieren wollen, ergreift dieser die Flucht und wirft kleine Gegenstände weg – doch die Polizisten sind schneller.

Die Polizei hat in Bad Cannstatt einen mutmaßlichen Drogendealer verhaftet. (Symbolbild) Foto: Shutterstock/Fuss Sergey
Die Polizei hat in Bad Cannstatt einen mutmaßlichen Drogendealer verhaftet. (Symbolbild) Foto: Shutterstock/Fuss Sergey

Stuttgart-Bad Cannstatt - Polizeibeamte haben am Freitagnachmittag einen 32-jährigen mutmaßlichen Dealer in Bad Cannstatt festgenommen. Bei seiner zwischenzeitlichen Flucht soll der Mann versucht haben, sich dem Rauschgift zu entledigen.

Polizeiangaben zufolge wollten die Beamten den 32-Jährigen gegen 17.10 Uhr in der König-Karl-Straße kontrollieren, als er plötzlich flüchtete. Die Polizisten nahmen die Verfolgung auf und sahen, wie er auf der Flucht mehrere kleine Gegenstände wegwarf. Sie holten den Verdächtigen schließlich am Daimlerplatz ein und nahmen ihn fest.

Als die Beamten den Fluchtweg absuchten, fanden sie insgesamt rund 36 Gramm mutmaßliches Heroin, rund sieben Gramm mutmaßliches Kokain und fünf unbekannte Tabletten. Zudem hatte der Tatverdächtige knapp 3000 Euro Bargeld bei sich. Der 32-Jährige wurde am Samstag einem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ und in Vollzug setzte.

Sonderthemen