Stuttgart-Bad Cannstatt Stadtbahn schleift Pkw mehrere Meter mit

Von red 

In Stuttgart-Bad Cannstatt hat es am Mittwochmittag zwischen einer Stadtbahn und einem Pkw gekracht. Der Pkw wurde einige Meter mitgeschleift, seine zwei Insassen wurden verletzt.

Bei der Haltestelle Mühlsteg kam es zu einem Unfall zwischen Stadtbahn und Pkw. Foto: 7aktuell.de/Herlinger 6 Bilder
Bei der Haltestelle Mühlsteg kam es zu einem Unfall zwischen Stadtbahn und Pkw. Foto: 7aktuell.de/Herlinger

Stuttgart - In der Neckartalstraße in Stuttgart-Bad Cannstatt ist es am Mittwochmittag zu einem Unfall zwischen einer Stadtbahn und einem Opel Corsa gekommen. Die Polizei teilt mit, dass der 81-jährige Fahrer des Pkws unerlaubt gewendet hatte und dabei von der Bahn erfasst wurde.

Gefährliches Wendemanöver

Die Stadtbahn der Linie 14 war scheinbar auf Höhe der Haltestelle Mühlsteg in Richtung Mühlhausen gefahren, als sie mit dem Pkw zusammenstieß. „Der 81-Jährige war gegen 14.30 Uhr in der Neckartalstraße in Richtung Münster unterwegs und wollte an der Einmündung der Voltastraße offenbar verbotswidrig nach links über die Stadtbahngleise wenden“, heißt es in der Polizeimeldung. Dabei übersah er die Stadtbahn, stieß mit ihr zusammen, und wurde rund 30 Meter mitgeschleift.

Bei dem Unfall wurden sowohl der Opelfahrer, als auch sein 77-jähriger Beifahrer verletzt. Beide wurden von Rettungskräften ins Krankenhaus gebracht. Der Stadtbahnverkehr auf der Linie U14 war kurzzeitig eingestellt. Der Schaden soll sich, laut Polizeimeldung, auf mehrere Zehntausend Euro belaufen.

Sonderthemen