Eine Zeugin bemerkt am Dienstag drei Personen, die sich in einem Hinterhof in Bad Cannstatt verdächtig verhalten. Sie ruft die Polizei und beweist damit den richtigen Riecher.

Stuttgart-Bad Cannstatt - Aufgrund einer aufmerksamen Zeugin konnten Polizeibeamte am Dienstagabend drei Männer im Alter von 25, 34 und 41 Jahren festnehmen, die im Verdacht stehen, kurz zuvor in eine Wohnung in der Taubenheimstraße in Bad Cannstatt eingebrochen zu sein und dabei Schmuck im Wert von mehrere Tausend Euro gestohlen zu haben.

Polizeiangaben zufolge hatte die Zeugin gegen 17.30 Uhr bemerkt, wie sich drei dunkel gekleidete Personen in einem Hinterhof verdächtig verhielten. Die Frau rief die Polizei. Im Bereich der Taubenheimstraße und der Deckerstraße konnten die Beamten zunächst die beiden 25 und 41 Jahre Männer festnehmen. Die Verdächtigen hatten Schmuck im Wert vom mehreren Tausend Euro bei sich. Im Rahmen der weiteren Fahndung machten die Polizisten auch den 34-Jährigen dingfest.

Die anschließenden Ermittlungen ergaben, dass die Tatverdächtigen offenbar über ein zuvor aufgehebeltes Fenster in die Wohnung gelangt sein könnten und anschließend den Schmuck gestohlen haben sollen. Die Verdächtigen werden im Laufe des Mittwochs auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt werden.