Stuttgart-Büsnau Motorräder erneut im Visier der Polizei

Von redhttps://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.horror-crash-in-stuttgart-vaihingen-motorradfahrer-kracht-in-bus-und-stirbt.0398477a-220c-4da4-b692-b55eef9d486b.htmlhttps://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.motorradlaerm-in-stuttgart-die-ohren-der-anwohner-schonen.4abf647c-68fd-4849-a9e6-aab86350fba3.html 

Die Beamten haben am Wochenende beim Parkplatz Katzenbacher Hof zehn Maschinen aus dem Verkehr gezogen. Die Anwohner in Stuttgart-Büsnau dürfte das besonders freuen.

Zu hohe Geschwindigkeit ist eine der Hauptursachen für Motorradunfälle. Foto: dpa
Zu hohe Geschwindigkeit ist eine der Hauptursachen für Motorradunfälle. Foto: dpa

Büsnau - Bei einem landesweiten Aktionstag hat die Polizei am Samstag Motorradfahrer am Parkplatz beim Katzenbacher Hof kontrolliert. Binnen zwei Stunden hielten sie 90 Biker an. Bei 20 Maschinen stellten die Beamten Bauartveränderungen fest, die Motorräder waren also getunet. Bei sieben Maschinen führten diese technischen Änderungen zum Erlöschen der Betriebserlaubnis. Drei Krafträder wiesen Mängel an der Bremsanlage auf, sodass die Weiterfahrt untersagt werden musste. Ein Motorradfahrer war mit einem nicht geeigneten Helm unterwegs. Darüber hinaus war die Polizei am Samstag mit einem Infostand am Bikertreffpunkt Glemseck präsent. Dort informierten die Beamten über die Themen Geschwindigkeit, Schutzkleidung sowie die Gefahrenpunkte beim Überholen. Das Deutsche Rote Kreuz zeigte, wie nach einem Unfall der Schutzhelm fachgerecht abgenommen werden sollte.

Manch ein Motorradfahrer ist deutlich zu schnell

Bereits am 19. Mai hatten Beamte der Verkehrspolizei im Bereich der Mahdentalstraße und der Magstadter Straße Verkehrskontrollen gemacht. Dabei lag ihr Augenmerk auf Geschwindigkeitsverstößen und technischen Umbauten an den Fahrzeugen. Binnen zwei Stunden hielten die Polizisten 40 Motorräder und 20 Autos an. Aufgrund technischen Veränderungen zogen sie vier Krafträder vorerst aus dem Verkehr. Trauriger Spitzenreiter bei den Geschwindigkeitsübertretungen war ein Motorradfahrer, der bei erlaubten 60 Kilometern in der Stunde mit 110 Kilometern in der Stunde unterwegs war.

Die vermehrten Kontrollen dürften besonders die Menschen in Büsnau freuen. Dort beschweren sich Anwohner seit Jahren immer wieder über zu laute Motorräder und fordern Gegenmaßnahmen.

Sonderthemen