Stuttgart-Degerloch Ein neuer Name für das Verwaltungs- und Sportgebäude

Von Jacqueline Fritsch 

Ein Sportzentrum ist 150 Jahre alt; ihre Namensgeberin feierte ihren 90. Geburtstag. Was die beiden verbindet, lesen Sie hier:

Der Tus-Vorsitzende Gernot Piberber, Brunhilde Kress und Geschäftsführer Gunnar Höckel enthüllen gemeinsam das neue Namensschild des Verwaltungs- und Sportgebäudes. Foto: Jacqueline Fritsch
Der Tus-Vorsitzende Gernot Piberber, Brunhilde Kress und Geschäftsführer Gunnar Höckel enthüllen gemeinsam das neue Namensschild des Verwaltungs- und Sportgebäudes. Foto: Jacqueline Fritsch

Degerloch - „Der Tus ist 150 und ich 90, das passt doch“, meinte Brunhilde Kress, die am Samstag ihren runden Geburtstag feierte. „Die 150 schaff’ ich aber nicht“, ergänzte sie sofort. So alt musste das Ehrenmitglied des Sportvereins auch gar nicht werden, um ein ganz besonderes Geschenk zu bekommen.

Am Sonntagmorgen war sie zum Verwaltungs- und Sportgebäude des Tus eingeladen. Dort begrüßten sie der Vorsitzende Gernot Piberger und der Geschäftsführer Gunnar Höckel. „Als wir uns vor vielen Jahren kennenlernten, war das genau hier“, sagte Piberger. „Da jäteten wir zusammen Unkraut.“ Auch Brunhilde Kress konnte sich erinnern. Aber was wollten die beiden ihr nun zum Geburtstag schenken? Unter einem roten Tuch verbarg sich ein Schild, das Piberger und Höckel enthüllten. Zu Ehren des langjährigen Engagements bekam das Gebäude offiziell den Namen „Brunhilde Kress Sportzentrum“. Die 90-Jährige freute sich sichtlich darüber.

Unsere Empfehlung für Sie