Stuttgart-Degerloch Sonntagsfahrverbot auf Königsträßle missachtet

Von tjb 

Sonntagsfahrverbot? Offenbar weiß nicht jeder, dass ein solches auf dem Königsträßle zwischen Stuttgart-Degerloch und Stuttgart-Schönberg gilt. Die Polizei hat bei einer Stichprobe Verkehrssünder überführt.

Sonntags herrscht hier auf dem Königsträßle in Stuttgart-Degerloch ein Fahrverbot für Autos. Foto: Archiv Sägesser
Sonntags herrscht hier auf dem Königsträßle in Stuttgart-Degerloch ein Fahrverbot für Autos. Foto: Archiv Sägesser

Degerloch - Auf dem Königsträßle herrscht an Sonn- und Feiertagen zwar ein Fahrverbot, doch scheint sich diese Tatsache nicht komplett herumgesprochen zu haben. Darauf lässt zumindest die Tatsache schließen, dass die Polizei bei einer spontanen Verkehrskontrolle jüngst acht Fahrer antraf und verwarnte, die – wissentlich oder nicht – das Verbot missachtet hatten.

Verstöße gegen das Fahrverbot seien auf dem Königsträßle an der Tagesordnung, sagte der CDU-Bezirksbeirat Steffen Hezinger in der jüngsten Sitzung des Gremiums. „Autos sind dort im Minutentakt unterwegs“, sagte er. Ein Grund liegt aus seiner Sicht in der mangelhaften Beschilderung. Er verwies auf die Theodor-Heuss-Straße in der Innenstadt. Dort habe eine Kombination aus Schildern und Blitzern zu einer deutlichen Verbesserung der Situation geführt.

Das Königsträßle ist ein Polikum. Seit Jahren gibt es Stimmen in Degerloch, die das Sträßle gern komplett für Autos sperren würden. Die Schönberger wiederum versuchen seit genau so langer Zeit eben dies zu verhindern.

Unsere Empfehlung für Sie