Stuttgart-Degerloch Spatenstich für die neue Tennishalle des TEC Waldau

Von est 

Eine Perle im Stuttgarter Bereich soll sie sein, das sagte der Vorsitzende des Tennisclubs TEC Waldau beim symbolischen Startschuss für den Neubau der Tennishalle des Vereins in Stuttgart-Degerloch. Geplant war dieser eigentlich schon vor einem Jahr.

Die Projektbeteiligten beim  symbolischen Spatenstich Foto: Alale Sarshar Fard
Die Projektbeteiligten beim symbolischen Spatenstich Foto: Alale Sarshar Fard

Degerloch - Die Fertigstellung der Tennishalle war bereits zum Frühjahr 2016 geplant. Da aber die Baugenehmigung und die Zusage für Zuschüsse vom Gemeinderat fehlten, verschob sich der Beginn. Nun ist die Finanzierung sicher, und auch die Baugenehmigung liegt dem TEC Waldau vor. Um nicht noch mehr Zeit zu verlieren, erfolgte der Spatenstich am Vormittag des 21. März in kleiner Runde. Anwesend waren der Vorstand, einige Mitglieder, darunter auch die deutsche Vizemeisterin im Tennis Laura Schaeder, und die Baufirma. Als Vertreter der Stadt kam der Bürgermeister für Sport, Martin Schairer.

Die Halle soll im Herbst fertig sein

Die neue Tennishalle wird 2,5 Millionen Euro kosten. Davon trägt der Verein bis zu 1,2 Millionen Euro und erhält neben anderer Unterstützung auch 690 000 Euro von der Stadt. Die neue Halle soll im Herbst fertiggestellt sein. Sie bietet mehr Platz und hat einen geringeren Energieverbrauch. Die Energiekosten der alten Halle liegen bei rund 25 000 Euro im Jahr, für die neue Halle sollen sie auf circa 5000 Euro gesenkt werden. Eine Perle im Stuttgarter Bereich soll sie sein, sagt der Vorsitzende des Tennisclubs, Christoph von Eynatten.

Unsere Empfehlung für Sie