Stuttgart Ehrliche Finderin liefert Geld ab

Zu schnell weggeeilt: Ein Kunde vergaß 200 Euro im Geldautomaten. (Symbolbild) Foto: dpa
Zu schnell weggeeilt: Ein Kunde vergaß 200 Euro im Geldautomaten. (Symbolbild) Foto: dpa

Ein Bankkunde hat am Donnerstagabend mit Schrecken feststellen müssen, dass er sein abgehobenes Bargeld nicht eingesteckt hatte. Die Geschichte um den Verlust einer stattlichen Summe nahm aber ein gutes Ende.

Lokales: Christine Bilger (ceb)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Gelegenheit macht Diebe – es sei denn, die potenzielle Beute fällt in die Hände einer ehrlichen Haut. So ist das am Donnerstagabend im Stuttgarter Osten geschehen. Eine 25-jährige Frau wollte an einem Geldautomat der Spardabank an der Neckarstraße Geld abheben. Als sie gegen 18.20 Uhr gerade ihre Karte in den Bankomat schieben wollte, sah sie, dass vor ihr ein Kunde sein Bares vergessen hatte: Im Ausgabeschacht stecken rund 200 Euro, meldet die Polizei.

Die Bankfiliale war schon geschlossen

Die Frau nahm das Geld heraus und versuchte, den Kunden zu finden, der erst kurz zuvor die Bank verlassen hatte. Sie entdeckte ihn draußen aber nicht mehr, er war offenbar schon um eine Ecke gebogen. Da die Bank bereits geschlossen war, wandte sich die Frau an die Polizei. Die Beamten nahmen das Geld entgegen und brachten es am Freitagmorgen zur Bank. Dort soll es nun mit der Auswertung der Daten vom Geldautomaten dem rechtmäßigen Besitzer wieder zurückgegeben werden. „Das wird wohl ohne Probleme machbar sein“, so die Einschätzung der Polizei.




Unsere Empfehlung für Sie