Stuttgart Einzelhandel freut sich auf Kirchentag

Von SIR/dpa 

Der Kirchentag in Stuttgart fängt am Mittwoch an und soll auch für den Einzelhandel gut sein. Dieser rechnet mit zusätzlichen Einnahmen.

Wegen des Kirchentags rechnet man in Stuttgart mit hohen Einnahmen im Einzelhandel. Foto: dpa
Wegen des Kirchentags rechnet man in Stuttgart mit hohen Einnahmen im Einzelhandel. Foto: dpa

Stuttgart - Über 100 000 Menschen mehr in der Stadt? Da freut sich natürlich auch der Stuttgarter Einzelhandel auf den Evangelischen Kirchentag. „Wir rechnen mit steigenden Umsätzen vor allem für die Gastronomie, Supermärkte und Lebensmittelgeschäfte“, sagte Sabine Hagmann, Geschäftsführerin des Handelsverbands Baden-Württemberg, der Deutschen Presse-Agentur. Sicher würden sich die Besucher des Kirchentags aber „auch mal absondern und durch die Geschäfte schlendern“.

Selbst wenn jeder im Schnitt nur fünf Euro ausgeben würde, sei das bei erwarteten 100 000 Dauer- und 40 000 Tagesgästen eine relevante Summe. In jedem Fall wird der Handel die Besucher mit „großer Gastfreundschaft“ empfangen, versprach Hagmann. Viele dekorierten auch ihre Schaufenster um. Vergleichszahlen zum Umsatzgewinn aus anderen Kirchentagsstädten gebe es nicht. Der Kirchentag ist von Mittwoch (3.6.) bis Sonntag (7.6.) zum vierten Mal zu Gast in Baden-Württembergs Landeshauptstadt.