Mehrere Unbekannte brechen am Montag in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Stuttgart-Feuerbach ein – werden dabei jedoch von Anwohnern gestört.

Mehrere unbekannte Täter brechen am Montag in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Sankt-Pöltener-Straße in Stuttgart-Feuerbach ein – und werden dabei offenbar von Bewohnern gestört.

Die drei Täter sollen laut Polizei zunächst mit ihrem Fahrzeug gegen 16.30 Uhr auf der gegenüberliegenden Straßenseite des Gebäudes gehalten haben. Während zwei Männer ausstiegen, blieb die Fahrerin wohl im Auto sitzen. Die beiden Männer hebelten die Hauseingangstür und anschließend die Wohnungstür zur Erdgeschosswohnung auf. Zeugen bemerkten den Lärm, woraufhin Anwohner zur Wohnung liefen, wo sie auf die beiden Männer trafen. Die beiden Einbrecher ergriffen daraufhin die Flucht. Ob sie etwas stahlen, muss noch ermittelt werden.

Einer der Täter hatte ein schmales Gesicht, war etwa 1,85 Meter groß, hatte einen dunklen Teint sowie einen ungepflegten Dreitagebart. Auffallend soll seine tiefe raue Stimme gewesen sein. Er trug einen dunkelgrünen, fast schwarzen Pullover. Der andere Täter war etwa 25 Jahre alt. Er trug eine weiße Mütze, ein helles T-Shirt sowie eine blaue Jeanshose. Die Fahrerin hatte eine etwas korpulente Statur sowie ungepflegte schulterlange Haare. Bei dem Fluchtfahrzeug soll es sich um einen dunklen VW Golf Plus mit Böblinger Kennzeichen gehandelt haben, auf dessen Dach auffällige weiße Schattierungen zu sehen waren. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/8990-5778 an die Kriminalpolizei zu wenden.