Stuttgart-Feuerbach Lkw schiebt Auto ins Gleisbett – ein Verletzter

Bei dem Unfall wurde mindestens eine Person leicht verletzt. (Symbolfoto) Foto: picture alliance / Nicolas Armer/Nicolas Armer
Bei dem Unfall wurde mindestens eine Person leicht verletzt. (Symbolfoto) Foto: picture alliance / Nicolas Armer/Nicolas Armer

Ein Verkehrsunfall mit einem Lkw und einem Auto hat in Stuttgart-Feuerbach am Mittwochmorgen eine Streckenunterbrechung im Stadtbahnverkehr verursacht.

Digital Unit : Beate Grünewald (bpu)

Stuttgart-Feuerbach - In Stuttgart-Feuerbach ist es am Mittwochmorgen gegen 9.20 Uhr auf Höhe der Haltestelle Sieglestraße zu einem Verkehrsunfall mit einem Leichtverletzten gekommen. Der Stadtbahnverkehr war in diesem Bereich zeitweise unterbrochen.

Laut Informationen der Polizei war ein 48 Jahre alter Lkw-Fahrer mit Sattelzug auf der mittleren Spur in Richtung Zuffenhausen unterwegs als er auf die rechte Spur wechseln wollte. Dort fuhr zum selben Zeitpunkt ein 46-Jähriger mit seinem Dacia. Es kam zum Zusammenstoß in dessen Folge das Auto quer über die Fahrspuren gedrängt wurde und im Gleisbett der angrenzenden Stadtbahn landete. Der 46-jährige Autofahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt, benötigte laut Polizei aber keinen Rettungswagen.

Der Verkehr der Stadtbahnlinien U7 Richtung Mönchfeld sowie U15 Richtung Stammheim musste in diesem Bereich für etwa eine Stunde unterbrochen werden. Gegen 10.40 Uhr waren die Fahrzeuge soweit geräumt, dass der Verkehr wieder fließen konnte.




Unsere Empfehlung für Sie