Zwei Autos liefern sich in Stuttgart-Feuerbach mutmaßlich ein Rennen. Die Polizei nimmt die Verfolgung auf – und kann eine 33-Jährige stoppen.

Stuttgart-Feuerbach - Wegen des Verdachts eines illegalen Autorennens in Stuttgart-Feuerbach ist die Polizei auf der Suche nach Zeugen. Die Beamten wurden laut Bericht am Freitagabend in der Heilbronner Straße auf eine Autofahrerin aufmerksam, die sich womöglich ein illegales Rennen mit einem weißen Mercedes Coupé lieferte.

Die 33-jährige BMW-Fahrerin wurde von den Beamten gegen 23.55 Uhr dabei beobachtet, wie sie mutmaßlich mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Feuerbach unterwegs war. Sie überholte einen auf der mittleren Spur fahrenden Wagen rechts, während gleichzeitig ein weißer Mercedes mit gleicher Geschwindigkeit besagtes Fahrzeug links überholte.

Polizei nimmt Verfolgung auf

Die Polizei nahm daraufhin die Verfolgung der beiden auf. Die Autos fuhren mit überhöhter Geschwindigkeit die dreispurige Heilbronner Straße stadtauswärts entlang. Wenig später konnten die Beamten die 33-Jährige mit ihrem BMW im Bereich der Friedrichswahl anhalten und kontrollieren. Der Fahrer des weißen Mercedes Coupé mit schwarzem Dach konnte nicht gestoppt werden. Er setzte seine Fahrt womöglich in Richtung Schwieberdinger Straße fort.

Zeugen, die durch die Fahrweise der beiden behindert oder gefährdet wurden, werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizei unter der Telefonnummer 0711/89904100 zu melden.

3 Kommentare anzeigen