Stuttgart/Göppingen Drogenhandel in großem Stil – Polizei nimmt Trio fest

Mehrere Kilogramm Kokain und Amphetamin wurden sichergestellt. (Symbolbild) Foto: dpa/Christian Charisius
Mehrere Kilogramm Kokain und Amphetamin wurden sichergestellt. (Symbolbild) Foto: dpa/Christian Charisius

Nach intensiven Ermittlungen der Kripo nimmt eine Spezialeinheit drei Männer nach einem Drogengeschäft im Kreis Göppingen fest. Das Trio soll Kokain und Amphetamin in großem Stil verkauft haben. Die Polizei beschlagnahmt dabei nicht nur die Drogen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart/Göppingen - Drei Männer aus Stuttgart und dem Kreis Göppingen sollen einen schwunghaften Handel mit Drogen betrieben haben. Ermittlungen der Kriminalpolizei führten auf die Spur der drei 27, 28 und 28 Jahre alten Tatverdächtigen, denen vorgeworfen wird, mehrere Kilo Kokain und Amphetamin verkauft zu haben. Die Verdächtigen sitzen mittlerweile im Gefängnis.

Wie die Polizei meldet, hatte die Kripo seit August die Ermittlungen gegen die drei Männer geführt. Am Donnerstag, 23. September, erfolgte dann der Zugriff durch eine Spezialeinheit, die das Trio nach einem Drogengeschäft im Kreis Göppingen festnehmen konnte. Dabei beschlagnahmten die Beamten fünf Kilogramm Kokain sowie zwei Kilogramm Amphetamin. Anschließend durchsuchten die Ermittler die Wohnungen der drei Männer in Stuttgart beziehungsweise im Kreis Göppingen.

Zwei Fahrzeuge und Speichermedien beschlagnahmt

Bei einem der 28-Jährigen entdeckten die Ermittler unter anderem weitere 500 Gramm Kokain, rund 17.000 Euro mutmaßliches Dealergeld sowie zwei Schusswaffen, die nun untersucht werden müssen. In der Wohnung des 27-Jährigen fanden die Polizisten rund 300 Gramm Marihuana sowie Kleinmengen verschiedener anderer Betäubungsmittel. Bei dem zweiten 28-Jährigen beschlagnahmten die Ermittler etliche Speichermedien, die nun ausgewertet werden müssen.

Das Trio soll außerdem einen VW Tuareg sowie einen Opel Insignia als Transportfahrzeuge und Drogenlager genutzt haben, die Fahrzeuge wurden ebenfalls beschlagnahmt. Das Trio wurde am Freitag, 24. September, einem Haftrichter vorgeführt, der die Verdächtigen in ein Gefängnis schickte.




Unsere Empfehlung für Sie