Der Starkregen am Montagnachmittag in Stuttgart war am Hauptbahnhof selbst unter der Erde zu spüren. Wasser strömte von der Decke hinab in die S-Bahn-Haltestelle. Die Ursache ist noch unklar.

Nach kurzzeitigem Starkregen ist am Montagnachmittag Wasser in den Stuttgarter Hauptbahnhof eingedrungen. Wie die Deutsche Bahn bestätigt, bahnte sich am Nachmittag Wasser tief in den Innenbereich des Bahnhofs.

 

Auf Social Media sind Bilder zu sehen, wie das Wasser von der Decke herab in die unterirdische S-Bahn-Haltestelle strömt. Der Bahnverkehr wurde dadurch nicht beeinträchtigt. Die Ursache für den plötzlichen unterirdischen „Regen“ ist noch unklar.