Stuttgart-Mitte Büchsenstraße wegen Wasserrohrbruchs gesperrt

Von SIR 

Bei einem Wasserrohrbruch am Sonntag ist der Fahrbahnbelag in der Büchsenstraße in Stuttgart-Mitte beschädigt worden. Die Straße musste gesperrt werden.

Nach einem Wasserrohrbruch am Sonntag muss in Stuttgart-Mitte die Straße repariert werden. Foto: dpa/Symbolbild
Nach einem Wasserrohrbruch am Sonntag muss in Stuttgart-Mitte die Straße repariert werden. Foto: dpa/Symbolbild

Stuttgart-Mitte - Austretendes Wasser hat am Sonntagnachmittag in Stuttgart-Mitte den Asphalt der Büchsenstraße beschädigt.

Wie die Netze BW mitteilt, trat aus der Leitung mit rund 25 Zentimetern Durchmesser ab etwa 16 Uhr auf Höhe des Landesamts für Geoinformation Wasser aus. Mitarbeiter des Unternehmens konnten das Leck am Abend lokalisieren und provisorisch reparieren.

"Das Leck selbst ist nicht das Problem, das Rohr ist dicht", sagte ein Sprecher der Netze BW. "Aber der Asphalt wurde eben beschädigt." Eine Reparatur werde dauern - wie lange, war zunächst noch unklar.

Im Laufe des Montags werde es Gespräche zwischen der Netze BW, den zuständigen städtischen Ämtern und Bauunternehmen darüber geben, wie und wann repariert werden soll. In der Zwischenzeit ist die Büchsenstraße in der Fahrtrichtung vom Berliner Platz zum Lindenmuseum gesperrt.

Es ist schon der vierte Wasserrohrbruch im Stuttgarter Stadtgebiet innerhalb von nur zwei Wochen. Ende Dezember war ein Rohr im Stuttgarter Osten, Anfang Januar eines in Stuttgart-Zuffenhausen und am selben Tag eines in Bad Cannstatt geborsten. Das könne am Wetter liegen, so der Sprecher von Netze BW. "Mal ist der Boden gefroren, dann taut er wieder - da ist schon Bewegung da."

Sonderthemen