Stuttgart-Mitte Graffitisprayer in Stadtbahn auf frischer Tat ertappt

Von red/jam 

Ein Polizist, der auf dem Weg zum Dienst ist, beobachtet einen Mann dabei, wie er die Innenwand einer Stadtbahn mit einem Graffiti besprüht. Die verständigten Kollegen werden außerdem im Rucksack des Verdächtigen fündig.

Der Mann hatte in einer Stadtbahn  der Linie  U2 ein Graffiti gesprüht.   (Symbolfoto) Foto:Lichtgut/Achim Zweygarth
Der Mann hatte in einer Stadtbahn der Linie U2 ein Graffiti gesprüht. (Symbolfoto) Foto:Lichtgut/Achim Zweygarth

Stuttgart-Mitte - Ein Polizeibeamter hat am Mittwochmorgen auf dem Weg zum Dienst einen 35 Jahre alten Mann vorläufig festgenommen, der im Verdacht steht, in einer Stadtbahn in Stuttgart-Mitte ein Graffiti gesprüht zu haben.

Wie die Polizei berichtet, fuhr der Beamte gegen 5.10 Uhr mit der Stadtbahn der Linie U2 in Richtung Neugereut. An der Haltestelle Rotebühlplatz konnte er den 35-Jährigen dabei beobachten, wie er eine Spraydose aus seinem Rucksack holte und die Innenwand der Stadtbahn besprühte. Er sprach den Tatverdächtigen an und wies sich als Polizeibeamter aus. Anschließend benachrichtigte er seine Kollegen in Uniform. Diese fanden im Rucksack des Sprayers zudem kleine Mengen Amphetamin und Ecstasy.

Der 35-Jährige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Er muss mit Schadensersatzforderungen und Anzeigen wegen Sachbeschädigung und Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz rechnen.




Unsere Empfehlung für Sie