Stuttgart-Mitte Schlägerei am Berliner Platz – Opfer bestohlen

Von red/len 

Für einen 28 Jahre alten Mann endet eine Stadtbahnfahrt am Mittwochabend mit einer Schlägerei an der Haltestelle Berliner Platz. Doch die mutmaßlichen Täter haben sich noch mehr zu Schulden kommen lassen. Die Polizei sucht Zeugen.

Der Streit entwickelte sich zu einer Schlägerei (Symbolbild). Foto: dpa/Karl-Josef Hildenbrand
Der Streit entwickelte sich zu einer Schlägerei (Symbolbild). Foto: dpa/Karl-Josef Hildenbrand

Stuttgart-Mitte - Ein 28 Jahre alter Mann ist am späten Mittwochabend in eine Schlägerei verwickelt und anschließend bestohlen worden. Wie die Polizei berichtet, war der Mann gegen 23 Uhr in einer Stadtbahn der Linie U2 aus bislang unbekannten Gründen mit drei Jugendlichen in Streit geraten. Aus diesem Streit entwickelte sich eine körperliche Auseinandersetzung, die sich an der Haltestelle Berliner Platz (Stuttgart-Mitte) auf den Bahnsteig verlagerte.

Während der Rangelei fiel dem 28-Jährigen das Mobiltelefon aus der Tasche. Einer der Jugendlichen bemerkte dies, steckte es ein und ergriff mit den anderen beiden die Flucht in Richtung Johannesstraße. Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung nahm die Polizei kurze Zeit später am Moltkeplatz eine vierköpfige Gruppe Jugendlicher vorläufig fest, auf die die Beschreibung des Opfers passte. Die Gruppe soll zudem in der Nähe die Fensterscheibe eines Autos eingeschlagen haben.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die Jugendlichen ihren Eltern übergeben, die Kriminalpolizei ermittelt. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07 11/89 90 57 78 zu melden.




Unsere Empfehlung für Sie