Stuttgart-Mitte Unbekannte versuchen, 19-Jährigen auszurauben

Der 19-Jährige bekommt von einem der Täter eine blutige Nase verpasst (Symbolbild). Foto: Adobe Stock/Jonathan Stutz
Der 19-Jährige bekommt von einem der Täter eine blutige Nase verpasst (Symbolbild). Foto: Adobe Stock/Jonathan Stutz

Ein 19-Jähriger wird von einer Gruppe auf der Königstraße gefragt, ob er 100 Euro wechseln kann. Dabei wird seine Nase blutig geschlagen und versucht, ihn auszurauben. Die Polizei sucht nach Zeugen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart-Mitte - Ein 19-Jähriger ist am frühen Sonntagmorgen von einer Gruppe auf der Königstraße in Stuttgart angesprochen, geschlagen und beinahe ausgeraubt worden. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Wie die Polizei mitteilt, wurde der junge Mann um kurz nach Mitternacht aus einer fünfköpfigen Personengruppe heraus angesprochen und darum gebeten, 100 Euro zu wechseln. Als der junge Mann daraufhin zwei 50-Euro-Scheine aus der Tasche holte, griff einer aus der Gruppe nach dem Geld und wollte ihm die Scheine aus der Hand reißen. Gleichzeitig schlug der Täter dem 19-Jährigen mit der Faust ins Gesicht. Dieser hielt trotz blutiger Nase sein Geld aber so fest, dass die Täter von ihm abließen und flüchteten.

Der Haupttäter soll mutmaßlich arabischer Herkunft und zwischen 18 und 22 Jahre alt sein. Er hat dunkle gelockte Haare und trug eine rote Jacke, seine Begleiter können nicht näher beschrieben werden. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/8990-5887 bei der Kriminalpolizei zu melden.




Unsere Empfehlung für Sie